Home / Allgemeines / Die Winklevoss Brüder sehen Bitcoin bei 7 Billionen … irgendwann

Die Winklevoss Brüder sehen Bitcoin bei 7 Billionen … irgendwann

Die Winklevoss Brüder sehen Bitcoin bei 7 Billionen … irgendwannDie Winklevoss Brüder sind nicht nur Bitcoin-Großinvestoren, sondern stehen auch hinter der Börse Gemini. Angesprochen auf den Bitcoin Kurs der letzten Wochen machten sie klar, dass sie nicht vorhaben ihre Bitcoins abzustoßen.

Bitcoin News: Die Winklevoss Brüder sehen Bitcoin bei 7 Billionen … irgendwann

Die Marktkapitalisierung von Bitcoin liegt inzwischen nur noch bei etwa 140 Milliarden US-Dollar (in der Spitze war sie bereits bei über 200 Milliarden US-Dollar). Den potentiellen Markt für den BTC sehen die Winklevoss sogar bei 7 Billionen US-Dollar und damit ungefähr 30- bis 40-Mal so hoch wie derzeit – ihre Prognose leiten die Brüder aus dem Goldmarkt ab, der momentan bei dieser Größenordnung liegt. Damit dürfte dann auch der Bitcoin Kurs auf fast ein halbe Millionen US-Dollar pro BTC steigen.

Die Meinung der Zwillinge ist natürlich nicht neutral. Zum einen gehört ihnen die Börse Gemini und zum anderen gelten sie als Bitcoin-Großinvestoren – erst vor wenigen Monaten wurden sie zusammen mit die ersten Bitcoin-Milliardäre der Welt.

Anderseits ist auch die Meinung der größten Bitcoin-Kritiker, wie Warren Buffett, Jamie Dimon (JP Morgan) und Vertreter von Goldman Sachs wenig neutral. Schließlich gehören sie zu den größten Profiteuren des derzeitigen Banken- und Finanzsystems und sehen in Bitcoin eine Gefahr für ihren Einfluss.

(Bildquelle: © lindama – Fotolia.com)

Neueste Bitcoin Informationen

Informationen zu Ethereum bzw. zum Ethereum Kurs

Wichtige Bitcoin Themen

About BTC Team

Check Also

Bitcoin in Zimbabwe 7.200 US-Dollar wert

Morgan Stanley steigt in Bitcoin Trading ein

Morgan Stanley ist eine der größten Investment-Banken weltweit. Aus dem Hauptquartier in den USA kommt ...