Home / Allgemeines / Trump spricht sich gegen Bitcoin aus

Trump spricht sich gegen Bitcoin aus

Golden Bitcoin facing the camera in sharp focus, close-upSchon öfter hat Präsident Donald Trump seinen Twitter Account als persönliches Medien-Outlet genutzt. In den letzten Tagen sprach Trump auf Twitter über Cryptocoins und erklärte, er sei „kein Fan von Bitcoin“.

Bitcoin News: Trump spricht sich gegen Bitcoin aus

Eine ganze Reihe von Tweets begann damit, dass Trump Bitcoin als höchstvolatil beschrieb. Der US-Präsident bemängelte ebenfalls, dass der BTC durch nichts gedeckt wird:

Danach machte sich Trump auch über Facebooks kommenden Cryptocoin Libra her und kündigte strikte Regulierungen für die Social Media Plattform an.

Dass der US-Dollar jedoch ebenfalls durch nichts gedeckt wird, seitdem der Goldstandard von der US-Währung entkoppelt wurde, sprach Trump nicht an. Dass der US-Dollar – wie jede Fiat-Währung – nur eine weitere Bankenkrise von einer ebenfalls volatilen Kursentwicklung entfernt ist, verschwieg er ebenfalls.

Nun ja, als US-Präsident ist ein immer stärker werdender Bitcoin sicherlich keine gute Nachricht für die dollarabhängige Wirtschaft unter der Trump-Präsidentschaft.

(Bildquelle: © rogerphoto – Fotolia.com)

Bitcoin News

Ethereum News und ETH-Kursinfo

Bitcoin kaufen – Interessante Einstiegshilfen

About BTC Team

Check Also

Bärenmarkt überwunden? Cryptocoins gewinnen, EOS explodiert

Coinbase jetzt bei über 30 Millionen Nutzern

Coinbase ist neben Binance die größte Börse für Cryptocoins weltweit – in den USA ist ...