Home / Allgemeines / Tim Draper: Bitcoin bei 10,000 $ in 3 Jahren

Tim Draper: Bitcoin bei 10,000 $ in 3 Jahren

Tim Draper kündigt eine extreme Kurssteigerung des Bitcoin in den nächsten drei Jahren an. Der Kurs soll demnach bei bis zu 10,000 $ liegen. Dies geht aus einem aktuellen Interview von FoxBusiness.com mit dem Risikokapitalinvestor Tim Draper hervor. 

Schon letztes Jahr, bei einem Interview im Silicon Valley, erklärte Draper die drei wichtigsten Investitonen in den kommenden Jahren. Hierzu zählte er neben den Drohnen, die eingesetzt werden können um Pizza auszuliefern, tragbare Computer (Google Glasses) und eben auch den Bitcoin.

Bitcoin could be a really interesting currency around the world. I think that`s gonna be great.“ – Tim Draper, 2013

In einem aktuellen Interview ging er nun wieder auf den Bitcoin ein:

„I´m still predicting 10,000 $ per Bitcoin in three years. It´s a hedge against a lot of fiat currencies. It´s a new way to transfer cash throughout the world in a much more efficient way and Bitcoin has created a whole infrastructure. (…) And I believe when governments recognize this and see Bitcoin as a big opportunity they really gonna benefit from this. „  – Tim Draper, 2014


Wer ist Tim Draper?
Tim Draper ist Gründer der Risikokapitalgesellschaft Draper Fisher Jurvetson (DFJ). Früh bemerkte er das Potential von Skype, Tesla, Hotmail und Elan. DFJ hielt zum Beispiel einen 10% – Anteil an Skype, als Ebay 2005 alle Anteile für einen Preis von 4,1 Milliarden Dollar kaufte.
Draper war es auch, der im Juli 2014 die 30,000 beschlagnahmten Bitcoins von SilkRoad bei einer Auktion gekauft hat. ( ca. 19 Millionen Dollar)

Fazit:

Bei einer Investition von ca. 19 Millionen Dollar in Bitcoin muss man wohl optimistisch sein. Doch wie so oft im Bereich des Internets geht manchmal alles ganz schnell.

Link zum Video: FoxBusiness

 

Und auch Bill Miller, Fondsmanager und Philosoph, ist von Bitcoin überzeugt, wie er in einem Interview mit finanzen.net deutlich macht.

„Für mich sind Bitcoins in gewisser Weise mit Gold vergleichbar. Es ist eine unabhängige Währung, die keinem staatlichen Einfluss unterliegt. Der Preis wird von Angebot und Nachfrage getrieben. Und man kann mit ihnen bezahlen. Zwar erst vereinzelt, aber die Möglichkeiten nehmen zu. Der Punkt ist: Gold ist ein Acht-Billionen-Dollar-Markt. Wenn Bitcoins nur ein Zehntel der Bedeutung von Gold erlangen, bedeutet das einen Markt von 800 Milliarden Dollar. Aktuell liegt das Volumen bei sieben Milliarden Dollar.“

Das gesamte Interview finden Sie unter: Finanzen.net

About BTC-Germany

Check Also

Bitcoin disintegrating

Bitcoin fällt, aber Bitcoin Cash steigt

Bei knapp 6.400 Euro traf Bitcoin nun auf das angekündigte Plateau, jedoch verweilte der Kurs ...