Home / Allgemeines / Taylor Swift – Hacker fordern Bitcoins für private Fotos!

Taylor Swift – Hacker fordern Bitcoins für private Fotos!

Taylor_Swift_2012Bereits letztes Jahr wurden viele Prominente im Zuge der „The Fappening„- Bewegung gehacked. Die dabei gestohlenen Fotos wurden im Internet zum Verkauf angeboten. Kaufen musste man diese Bilder mit Bitcoins, damit die Täter anonym bleiben konnten.

Nun hat es mehreren Berichten zufolge auch Taylor Swift, eine Pop-Sängerin aus den USA, erwischt.

Verantwortlich dafür ist scheinbar ein Hacker mit dem Twitter-Name @Lizzard, der als Standort Nordkorea angibt und sich selbst als „Original Digital Gangster” bezeichnet. Er ist der Anführer von Lizard Squad. Die Gruppe soll in jüngster Vergangenheit auch für Hacks auf die Sony-Server, Facebook und die Webseite von Malaysia Airlines verantwortlich gewesen sein.

Nach Erhalt einer gewissen Menge Bitcoins, will er Bilder der Sängerin freigeben.

Taylor Swift reagierte bereits auf diesen Vorfall und beteuert, dass die Hacker gar keine Fotos von ihr haben.

Wiedermal wird die (Pseudo)Anonymität des Bitcoin genutzt, um Zahlungen zu erhalten.

Quelle: Bild: Wikimedia (creative commons 2.0) Flickr: Eva Rinaldi

About BTC-Germany

Check Also

Golden Bitcoin coin

Interessante ICOs im November

Immer mehr Start-Ups nutzen Initial Coin Offerings (ICOs), um sich ein gutes Basiskapital zu verschaffen, ...