Home / Allgemeines / Tauschbörsen im Vergleich: Wie sicher sind Ihre Einlagen?

Tauschbörsen im Vergleich: Wie sicher sind Ihre Einlagen?

Nachdem in kürzester Zeit einige Tauschbörsen, wie Coinmarket, CoinEx und Vircurex auf Grund von Hacker-Angriffen schließen oder Nutzerkonten einfrieren mussten, stellt sich nun die Frage, welche Börse die größte Sicherheit für Ihre Einlagen bietet.

Nachfolgend sollen die Sicherheitsstandards der beliebtesten Tauschbörsen verglichen werden.

 

Bter.com:

Auf Anfrage bei Bter.com wurde berichtet, dass die Einlagen der Nutzer im “cold storage” gesichert werden. Dies bedeutet, dass die Coins offline gespeichert werden; einem Hacker wird somit der Zugriff auf die Coins deutlich erschwert. Schon beim Log-In wird durch TOTP  dem Nutzer die Möglichkeit gegeben, seinen Account vor unerwünschten Zugriffen zu schützen.

 

Cryptsy.com:

Cryptsy ist der alte Hase unter den Tauschbörsen. Seit 20. Mai 2013 bietet die Seite ihre Dienste an und bisher wurde noch kein Angriff auf die Konten der Benutzer verzeichnet. Dies liegt auch an den umfangreichen Sicherheitsmaßnahmen, die ergriffen werden, um den Nutzern einen hohen Sicherheitsstandard zu gewähren.
So wird auch hier die Mehrheit der Coins im “cold storage” gespeichert. Die Wallets werden mit einer AES- 256 Verschlüsselung ( = Advanced Encryption Standard: Blockchiffre, das hohe Sicherheit bietet) versehen.
Eine Sicherheitsfirma wurde beauftragt um regelmäßig die hauseigenen Netzwerke auf Sicherheitslücken zu überprüfen. Für cryptsy.com wurde eine SSL- Verschlüsselung eingerichtet und eine Firewall, die nur gewisse Zugangs-Ports erlaubt. Die Nutzerkonten werden durch starke Passwörter und “Two- Factor Authentication” gesichert.

Hinzu kommt, dass die Angestellten während des Einstellungsverfahrens verpflichtet werden, ein polizeiliches Führungszeugnis vorzulegen.

 

CryptoRush.in: 

Auch hier ist die SSL – Verschlüsselung und seit kurzem die “Two-Factor Authentication” Standard. Die Wallets werden offline gespeichert, alle Transaktionen werden gespeichert und regelmäßig kontrolliert. Bei Unregelmäßigkeiten hilft der Support- Dienst.

 

MintPal.com:

Der Großteil der Coins wird auch bei Mintpal.com offline gespeichert; ein kleinerer Teil ist für sofortige Auszahlung online gespeichert. Die Seite ist gegen DDoS (= Schutz gegen absichtlich herbeigeführte Serverüberlastungen) gesichert und durch die CDN (= ist ein Netz lokal verteilter und über das Internet verbundener Server, mit dem Inhalte ausgeliefert werden) Unterstützung wird eine kurze Ladezeit garantiert.  Eine Firewall schützt die Inhalte der Webseite, eine SSL- Verschlüsselung sichert die geschützte Datenübertragung und der Nutzer kann durch die erweiterte Option beim Log-In eine “Two-Factor Authentication” über den Google Authenticator hinzufügen.
Ein PCI (= Peripheral Component Interconnect) scannt die Webseite um mögliche Sicherheitslücken aufzuspüren.
Um vor SQL Eingriffen (= Datenbanksprache zur Definition von Datenstrukturen in relationalen Datenbanken) und XSS Attacken (= Ausnützen von Computersicherheitslücken in Webanwendungen; Ziel ist es meist, an sensible Daten des Benutzers zu gelangen, um beispielsweise seine Benutzerkonten zu übernehmen) zu schützen wird auf industrielle Standards zurückgegriffen.

 

Poloniex.io:

Grundsätzlich macht Poloniex.io einen soliden Eindruck. Eine SSL- Verschlüsselung ist eingeschaltet; die “Two-Factor Authentication” kann durch den Nutzer hinzugefügt werden. Tristan D`Agostea, Mitarbeiter der Tauschbörse, fügt hinzu, dass die “TFA” zwar zu den Basics gehört, aber bisher noch kein Account gehacked wurde, der zusätzlich durch die “TFA” gesichert ist.
Bei Poloniex werden je nach Nutzung der Seite meist 90 % der BTC im “cold storage” aufbewahrt.
Bei Abhebungen werden alle 30 Sekunden die eingezahlten Coins mit den Coins verglichen, die abgehoben werden sollen. Dies soll verhindern, dass mehr abgehoben wird, als tatsächlich verfügbar ist. Tritt ein solcher Fall auf (vgl. Counterparty Coin), wird die gesamte Währung eingefroren. Auch bei “forks” und Wallet- Fehlern werden die Währungen erst einmal eingefroren, bis geklärt ist, was genau vorgefallen ist. Prävention wird hier folglich großgeschrieben.
Auch kleinere Ausstattungen wie captchas (=  Completely Automated Public Turing test to tell Computers and Humans Apart)  und die Limitierung der IP Adressen bei Passwortänderungen schützen den Nutzer vor unerwünschten Zugriffen.

 

Vircurex.com:

Nachdem letzte Woche bekannt wurde, dass durch Hackerangriffe große Verluste gemacht wurden, ist die Tauschbörse immer noch online und versucht, durch den laufenden Betrieb die Verluste der Nutzer auszugleichen. Doch wie vertrauenswürdig ist die Plattform noch?
Eine SSL- Verschlüsselung ist vorhanden; auch eine “Two-Factor Authentication” gehört zum Standard beim Log-In. weitere Informationen werden auf der Webseite nicht gegeben. Auf Email-Anfragen wurde bisher nicht geantwortet. ( Update folgt)

 

Xnigma.com:

Auch hier wird eine SSL- Verschlüsselung der Webseite genutzt.
(weitere Informationen ausstehend, Support nicht über angegebene Email erreichbar.)

 

Fazit:

“Qualität setzt sich durch!” heißt hier die Devise. Nicht viele der neuen Börsen (Coinmarket, CoinEx etc) haben es bisher geschafft, die Sicherheitsstandards hoch genug anzusetzen, um dem Nutzer genügend Schutz vor Angriffen zu bieten. Die Folge waren große Verluste durch Hackerangriffe und Ratlosigkeit bei den Nutzern.

Die renommierten Börsen haben es größtenteils geschafft, den Hackern bisher eine Riegel vorzuschieben.
Am Sichersten erscheint es jedoch noch immer, die wertvollen Coins nach dem Tausch sofort zurück ins eigene Wallet zu transferieren.

Schreiben Sie mir Ihre Meinung! Welche Tauschbörse nutzen Sie? Fühlen Sie sich und Ihre Coins sicher?

Bter.com: Bter Support
Cryptsy.com: Cryptsy Support
Cryptorush.in: Webseite
Mintpal.com: Mintpal Support
Poloniex.io:  Tristan D`Agostea
Vircurex.com: Webseite
Xnigma.com: Webseite (Support nicht erreichbar)

About BTC-Germany

Check Also

Gold-Großinvestor steigt in Bitcoin ein

Gold-Großinvestor steigt in Bitcoin ein

VanEck ist eine der größten Investmentfirmen in den USA. Bisher konzentrierte man sich bei VanEck ...