Home / Allgemeines / Russland: Der Rubel im freien Fall – Bitcoin als Lösung?

Russland: Der Rubel im freien Fall – Bitcoin als Lösung?

BTCGERMANY (2)Der russische Rubel ist in ernsthaften Schwierigkeiten. Eine Stärkung des Dollars, fallende Ölpreise und eine lethargische Wirtschaft sind die Gründe für den erneuten Sturz des Rubels. Am Donnerstag fiel der Rubel um etwa 4% auf 46,68 pro Dollar. Dies entspricht einem 14-Jahres-Tief. Insgesamt hat der Rubel nun schon 25% seines Wertes im Jahr 2014 verloren, so dass dies eines der schlechtesten Ergebnisse an den Geldmärkten darstellt.

Analysten sagen zwar voraus, dass die Währung nicht unter das 50-Rubel-Support-Level fallen dürfte, jedoch sind diese Vorhersagen nach den Nachrichten von der Zentralbank des Landes äußerst fraglich. Die Zentralbank der Russischen Föderation hat äußerte bisher, dass sie nicht in den Markt eingreifen werden, um den Rubel zu stützen. Eine Aussage, die zusätzliche Nervosität verursacht. Die Zentralbank hat Eingriffe in den Markt auf 350 Millionen US-Dollar pro Tag beschränkt.

Dies ist eine deutliche Abweichung von der bisherigen Interventionspolitik, die die Bank mit dem Rubel durchführte. Bis heute wurden $ 68,000,000,000 USD allein in 2014 zur Stützung der Währung bezahlt. Die Bank dürfte diesen Weg allerdings weiterhin verfolgen, um das Ziel, den Rubel zu einer frei schwebenden Währung bis 2015 zu machen, zu erreichen.  Das Ziel wurde im Jahre 2013 vom derzeitigen Vorsitzenden Elvira Nabiullina ausgerufen. Um vor weiteren Stürzen zu schützen, hat die Zentralbank den Zinssatz auf 9,5 Prozent angehoben. Mit einem Währungs- Rückkaufsprogramm („Repo“) versorgt die Zentralbank die russischen Banken mit den nötigen Geldern. Der aktuelle Reposatz schwankt zwischen 2,12 und 2,37 Prozent je nach Repo-Auktion. Der maximale Betrag, den die Bank für diese Repo-Geschäfte aufwenden will entspricht 50 Milliarden Dollar bis zum Dezember 2016.

Externe Faktoren

Zusätzlich zu den internen Probleme sind die Schwierigkeiten des Rubels auch durch externe Faktoren verursacht worden. Der Rubel ist hierbei in guter Gesellschaft mit dem japanischen Yen, der auch von einem wiedererstarkenden US-Dollar verletzt wird. Der US-Dollar hat durch das Konjunkturpaket im Jahr 2008 wieder an Kraft gewonnen. Die Kombination aus reduzierter Nachfrage an US-Staatsanleihen und höheren Zinssätzen hat einen Aufwärtstrend des Dollars begründet.

Darüber hinaus ist der Ölpreis auch auf einem Rekordtief. Die fallenden Ölpreise kann weitgehend der steigenden Produktion in den USA (vor allem an der Golfküste) zugeschrieben werden. Laut einem Artikel im Wall Street Journal kontrollieren die US Raffinerien derzeit etwa 20% des weltweiten Marktes für Diesel, Flugzeugtreibstoff und andere Erdölprodukte. Dies hat direkte Auswirkungen auf den Rubel, da die russische Währung an die russischen Öl- und Gasexporte gebunden ist.

Das Schicksal des Bitcoin in Russland

Die russische Duma soll nach Berichten ein Verbot des US-Dollar im Land erwägen. Wenn das Gesetz genehmigt wird, haben die russischen Bürger bis zu einem Jahr Zeit, um ihre Dollar-Konten in den russischen Banken zu schließen und ihre Dollars in Rubel zu tauschen. Im derzeitigen Umfeld des wirtschaftlichen Abschwungs mit fallenden Ölpreisen und einer anämischen Währung, werden die reichen Russen nach einem Weg suchen, um ihren Reichtum in stabilere Währungen wie dem US-Dollar zu wechseln. Eine einfache Möglichkeit, dies zu tun, wäre, ihre Rubel in Bitcoin zu tauschen. Jedoch kann das Zeitfenster dieser Gelegenheit klein sein, da der russische Finanzminister bereits Pläne hat, den Einsatz von Bitcoin im Jahr 2015 zu verbieten.

Schon jetzt gibt es Anzeichen dafür, dass dies geschehen kann. Der Rubel Preis im Vergleich zu Bitcoin stieg stärker an, als der US-Dollar-Preis im Tausch mit Bitcoin. Die Nachfrage ist folglich groß. Der letzte Kursanstieg des Bitcoin war teilweise wohlhabenden Chinesen geschuldet, die ihr Kapital im Jahr 2013 in Bitcoin investierten. Zu dieser Zeit erreichte der Preis von Bitcoin ein historisches Hoch von 1.100 US-Dollar, eine Spitze, die seit Anfang des Jahres nicht mehr erreicht wurde. An dieser Stelle ist es schwierig, vorherzusagen, wann es für die Investoren klug wäre, Bitcoin zu kaufen. Es gilt, den Bitcoin / Rubel – Kurs in den nächsten Monaten im Blick zu behalten.

Quelle: CryptoCoinsNews.com – John Weru Maina (Originalfassung)

 

About BTC-Germany

Check Also

Bitfinex akzeptiert jetzt auch Euro

Bitfinex akzeptiert jetzt auch Euro

Bisher setzte Bitfinex ausschließlich auf den US-Dollar. Seit dieser Woche ist jedoch auch Euro ein ...