Home / Allgemeines / Russland versucht sich an Bitcoin Zensur

Russland versucht sich an Bitcoin Zensur

Bitcoin coin virtual cryptocurrencyIn China wurde der Bitcoin Handel bereits in den Untergrund gedrückt – die Hong Kong Proteste werden zum Beispiel teilweise mit Bitcoin finanziert. Die russische Zentralbank prüft nun, wie auch sie den BTC zensieren kann.

Bitcoin News: Russland versucht sich an Bitcoin Zensur

Auch wenn Russland und China nicht direkt am Tropf des US-Dollar hängen, basieren Rubel und Yuan auf demselben Fiat-Prinzip. Und damit haben diese beiden Großnation ebenfalls ein immenses Interesse daran, freie dezentrale Alternativen, wie Bitcoin, zu zensieren.

In Russland wird gerade diskutiert, wie Bitcoin verboten werden könnte. Vor allem für den Handel gegen Güter und Dienstleistungen wird eine Zensur angedacht, die offenbar bereits weit fortgeschritten ist. Noch hinkt jedoch ein Verbot an der offiziellen Definition, die in Russland für den BTC gilt. Denn Cryptocoins werden dort noch nicht eindeutig als „Money Substitute“ klassifiziert – erst wenn dies geschehen ist, kann ein Verbot erfolgen.

Doch wie erfolgreich kann ein Verbot wirklich sein? Auch in China gibt es einen aktiven Handel mit Bitcoin. Dieser ist zwar dort offiziell verboten, jedoch gibt es kaum Möglichkeiten für den Staat, den Handel zu verbieten, sofern er anonym erfolgt. Dasselbe Problem wird auch Russland Kopfzerbrechen bereiten.

(Bildquelle: Fotolia.com)

Bitcoin News

Ethereum News und ETH-Kursinfo

Bitcoin kaufen – Interessante Einstiegshilfen

About BTC GERMANY: Patrick Konstantin

Der Blog BTC Germany gehört zu den ältesten Blogs zum Thema Bitcoin in Deutschland. Fast 1000 Artikel hat der Seitenbetreiber und Autor Patrick Konstantin bereits verfaßt.

Check Also

Photo Golden Bitcoins

Bitcoin ETF erst ab 150.000 US-Dollar pro BTC

Fundstrat’s Tom Lee äußerte sich diese Woche zum Bitcoin-ETF. Seiner Meinung nach wird dieser erst ...

Hinterlasse eine Antwort