Home / Allgemeines / Ron Paul fordert zum Ende des Fed-Systems auf – Bitcoin soll es ersetzen

Ron Paul fordert zum Ende des Fed-Systems auf – Bitcoin soll es ersetzen

Bitcoin cubes graphRon Paul ist seit Jahrzehnten einer der größten Kritiker des Federal Reserve Banking Systems im Kongress der USA. Eine neuerliche Zinserhöhung des Fed-Systems brachte ihn nun dazu, seine Follower zum Support von Bitcoin aufzurufen.

Bitcoin News: Ron Paul fordert zum Ende des Fed-Systems auf – Bitcoin soll es ersetzen

Das Fed-System steht vor seinem Ende, zumindest wenn es nach Ron Paul geht. Der Republikaner und erklärter Libertarier stand früher für die Wiedereinführung einer goldgedeckten Währung, ist aber inzwischen auch Bitcoin-Fan geworden.

Die nächste Rezession bzw. der nächste Finanzcrash werden das Ende des Federal Reserve Banking Systems bedeuten, glaubt Paul. Durch steuerfreie Transaktionen mit Cryptocoins und Edelmetallen will der Politiker bereits jetzt die Wende einleiten und zumindest in den USA eine Währungs-Revolution starten.

Mit Pauls Vorstoß nähert sich der Bitcoin seiner eigentlichen Vision wieder an. Jedoch sind derzeit Volatilität und Transaktionsgebühren einfach zu hoch, damit der BTC die Fiat-Währung eines kompletten Landes ersetzen könnte. Der gesamte Markt der Cryptocoins – inklusiver gebührenfreier Altcoins – könnte dies jedoch schaffen.

(Bildquelle: © zinco79 – Fotolia.com)

Neueste Bitcoin Informationen

Informationen zu Ethereum bzw. zum Ethereum Kurs

Wichtige Bitcoin Themen

About BTC Team

Check Also

Bitcoin Konzept

Starbucks akzeptiert Bitcoin

Der Markt hat endlich seinen angekündigten Bullenrun erreicht. Dies liegt zum einen an Ankündigungen an ...