Home / Altcoins / Hat Ripple seinen Marktwert zu hoch angesetzt?

Hat Ripple seinen Marktwert zu hoch angesetzt?

Digital currency physical metal golden ripple coinRipple (XRP) ist einer der Top 3 Cryptocoins des Marktes, doch das Unternehmen Messari bezweifelt, dass der Marktwert des XRP tatsächlich dem entspricht, was Ripple angibt. Laut Messari, einer Crypto-Datenfirma, liegt der eigentliche Marktwert ca. 47 Prozent unter den offiziellen Angaben.

Cryptocoin News: Hat Ripple seinen Marktwert zu hoch angesetzt?

Zurzeit zirkulieren XRP in einer Gesamtmenge von „nur“ 21,8 Milliarden, was nicht den offiziellen Angaben von aktuell etwa 41 Milliarden entspricht. Diese Daten würden beim derzeitigen Kurs einen Gesamtmarktwert von 6,9 Milliarden US-Dollar ergeben. Ripple wird jedoch mit knapp 13 Milliarden US-Dollar bewertet – die Differenz erklärt sich offenbar über illiquide Coins. Hinzu kommt, dass das Handelsvolumen laut Messari zu annähernd 99 Prozent aus Übersee kommt, was Verbindungen zu Geldwäsche erklären könnte.

Ripple wird bereits seit längerem kritisch gesehen, da das Unternehmen hinter dem Cryptocoin selbst 59 Milliarden Einheiten hält, wodurch der XRP nicht zu den dezentralen Cryptocoins gehört. Nun kommen noch illiquide Cryptocoins hinzu, die in Kombination mit der Reserve des Unternehmens den Markt stark beeinflussen können.

(Bildquelle: © beatleoff – Fotolia.com)

Neueste Bitcoin Informationen

Informationen zu Ethereum bzw. zum Ethereum Kurs

Wichtige Bitcoin Themen

About BTC Team

Check Also

Ripple yellow phone

Altcoins mit Underperformance im Vergleich zu Bitcoin

Während der Bitcoin stagniert, konnten einige Investoren mit riskanteren Altcoins hohe Gewinne erzielen. Doch ein ...