Home / Altcoins / Ripple steht vor großen Problemen

Ripple steht vor großen Problemen

Illustration of Ripple coin with black backgroundRipple (XRP) gehört zu den schlechtesten Performern des Jahres. Gerade einmal 18 Cent ist ein XRP noch wert – und damit hat Ripples Cryptocoin über 90 Prozent seines Wertes seit 2018 eingebüßt. Schwer vorstellbar, dass es im nächsten Jahr wieder aufwärts gehen wird.

Cryptocoin News: Ripple steht vor großen Problemen

Das größte Problem ist das XRP-Dumping. Es sind bereits 43,3 Milliarden Token im Umlauf und Ripple bereitet sich gerade darauf vor weitere 220 Millionen auszuschütten. Dies wird den Preis zusätzlich runterziehen, während der einzig wirkliche Nutznießer des Dumpings Ripple selbst zu sein scheint.

Die Macht, die Ripple über den XRP hat, macht den Cryptocoin zu einem Coin, der nicht dezentral verwaltet wird. Ein weiterer Grund, warum Ripple in einem Markt, in dem Dezentralisierung immer wichtiger wird, Probleme bekommen könnte.

Darüber hinaus kreieren Zentralbanken gerade ihre eigenen Cryptocoins. Diese werden ebenfalls zentral verwaltet, wodurch sie nicht in Konkurrenz zum Bitcoin stehen, aber klare Konkurrenten für Ripple darstellen.

Es sieht derzeit nicht so aus, als würde Ripple im nächsten Jahr die Kurve kriegen.

(Bildquelle: Fotolia.com)

Bitcoin News

Ethereum News und ETH-Kursinfo

Bitcoin kaufen – Interessante Einstiegshilfen

About BTC GERMANY: Patrick Konstantin

Der Blog BTC Germany gehört zu den ältesten Blogs zum Thema Bitcoin in Deutschland. Fast 1000 Artikel hat der Seitenbetreiber und Autor Patrick Konstantin bereits verfaßt.

Check Also

XRP Ripple Coin is a blockchain cryptocurrency payment network for financial transactions

XRP Preis laut Analyse deutlich überbewertet

Auch Ripple konnte vom Bullenmarkt profitieren. Der XRP legte mehr als 50 Prozent zu und ...