Home / Trading / Restriktionen aus China für Bitcoin?

Restriktionen aus China für Bitcoin?

Choosing bitcoins, businessman pressing touch screen button.Zum Ende der Woche wurde der Bitcoinmarkt von einer Nachricht aus China überrascht, welche den Bitcoinkurs deutlich abfallen lies. Angeblich plant die chinesische Regierung Restriktionen gegen Bitcoin durchzusetzen. Was ist dran an dieser Nachricht?

Bitcoin News: Restriktionen aus China für Bitcoin?

Nachdem der Bitcoinkurs zuletzt stark zulegte, brach er am Donnerstag, nach der Nachricht aus China, bis auf unter 620€ ein. Zwar konnte er sich gestern wieder leicht erholen, endete aber bei ca. 634€ klar unterhalb des Wochenhochs.

Dies zeigt, wie volatil der Markt gegenüber Gerüchten aus China ist. Denn tatsächlich handelt es sich eben nur um ein Gerücht, welches zuerst auf der Webseite Zerohedge veröffentlicht wurde. Dort wiederum wurde Bloomberg als Quelle der Information ausgewiesen. Schauen wir uns aber Bloomberg an, wird hier lediglich auf chinesische Beamte verwiesen, welche die Restriktionen umsetzen wollen. Konkrete Angaben fehlen völlig. Es wird weder genauer spezifiziert, welche Beamten, noch welche Behörden diese Restriktionen nun angehen wollen.

Es ist daher anzunehmen, dass der Markt einfach ein aufkeimendes Gerücht genutzt hat, um durch Spekulationen ein schönes Plus einzustreichen. Für Bitcoin-Investoren ist es ratsam einfach abzuwarten, bis diese Meldung auch offiziell bestätigt wird, was wahrscheinlich, wie bei so vielen Marktgerüchten, nicht passieren wird.

(Bildquelle: © Natalia Merzlyakova – Fotolia.com)

About BTC Team

Check Also

cryptocurrency, bitcoin above orange close up

Mit Bitcoin wachsen auch die Bitcoin Börsen

Coinbase ist nicht nur eine der bekanntesten Bitcoin Börsen, sondern auch eine der größten. Inzwischen ...