Home / Allgemeines / Philippe Lemoine: Nutzt die Blockchain!

Philippe Lemoine: Nutzt die Blockchain!

Ph_LemoinePhilippe Lemoine veröffentlichte seinen Bericht über „Die digitale Transformation der französischen Wirtschaft„, in dem er 180 Vorschläge macht, wie man Frankreichs Technologiesektor wachrütteln könnte. Unter diesen Punkten erscheint ein Vorschlag, der die Entwicklung einer sicheren, kostengünstigen und anonyme Zahlungsmöglichkeit auf Basis der blockchain – Technologie vorsieht.

Anfang des Monats veröffentlichte Philippe Lemoine, CEO des französischen Online-Geschäft Laser, seinen Bericht mit dem Titel: „Die digitale Transformation der französischen Wirtschaft“ mit dem er von der Regierung im Januar beauftragt wurde. Nach neun monatiger Analyse von mehr als 500 Akteuren in der französischen Technologiebranche, präsentierte er sein 300-seitiges Dokument, worin er 180 Projektvorschläge macht, die die Digitalisierung der Wirtschaft Frankreichs beschleunigen sollen.

In drei Teile aufgeteilt, stellt der Bericht die neun „symbolischen“ Projekte vor, die sofort durchgeführt werden sollten,  dann 53 funktionsübergreifende Maßnahmen, die Frankreichs digitale Transformation beschleunigen sollen und letztendlich 118 langfristige Empfehlungen.

In seinen neun „symbolischen“ Projekten, glaubt Lemoine, dass französische Banken stark von der blockchain- Technologie profitieren könnten.

Er erklärte:

„Statt einer Konfrontation, sollten französische Banken versuchen von neuer Technologie zu profitieren – für Branding-Maßnahmen und wettbewerbsfähigere Effizienz, […], um ihren Kunden eine Alternativmöglichkeit für sichere und anonyme Zahlung zu ermöglichen.“

Sein Vorschlag besteht aus der „Entwicklung einer sicheren und kosteneffizienten, anonymen Zahlungsmöglichkeiten auf Basis der blockchain- Technologie. Die Banken könnten ihren Kunden eine Alternative zu Zahlungsmöglichkeiten, die ihnen derzeit von Internet-Giganten als alternative Zahlungsmethode angeboten werden, zur Verfügung stellen.“

Google, Apple und Amazon, sagt Lemoine Multis kämpfen derzeit darum die nächste PayPal-Alternative zu entwickeln. Es besteht ein großes Risiko, dass diese Unternehmen den Bürgern die Daten nehmen könnten. Dieses Szenario nennt er „Big Brother Angriff“. Doch dafür gibt es momentan Programme, die kritisch betrachtet werden müssten. Als er TOR, Whisper und Secret als Beispiele erwähnt, betonte Lemoine, dass es eine steigende Nachfrage der Nutzern nach mehr Online-Anonymität gibt. Dies sei auch aus dem Kontext der Bitcoin – Nutzung zu erkennen und deren vertrauenswürdiges Protokoll, die blockchain, entpuppte sich als eine anspruchsvolle Technologie, die Anonymität in der Transaktionssphäre ermöglicht.

Lemoine schlägt vor, dass das Projekt durch das Ministerium für Wirtschaft und Finanzen ins Leben gerufen werden soll und in Kooperation von Mitwirkenden aus dem Bereich der Banken- und Technologiebranche durchgeführt werden sollen.

Philippe Lemoine richtet die 180 Vorschläge sowohl an die Regierung, als auch an den „Französischen Digitalen Rat“. Der Bericht soll es dem „Französischen digitalen Rat“ ermöglichen, vor der Ausarbeitung des „großen digitalen Gesetzes“ Einfluss auf dessen Entwurf zu nehmen. Das Gesetzt wurde vom Staatssekretär für digitale Angelegenheiten, Axelle Lemaire, angekündigt.

 

Quelle: CoinTelegraph.com – Diana Ngo (original)
F
oto: Wikimedia – Groupe LaSer — Vincent Bourdon CC BY-SA 3.0

About BTC-Germany

Check Also

Bitfinex akzeptiert jetzt auch Euro

Bitfinex akzeptiert jetzt auch Euro

Bisher setzte Bitfinex ausschließlich auf den US-Dollar. Seit dieser Woche ist jedoch auch Euro ein ...