Home / International / Noch keine Einigkeit beim Bitcoin-Infrastrukturgesetz in den USA

Noch keine Einigkeit beim Bitcoin-Infrastrukturgesetz in den USA

Golden Bitcoin coin

Diese Nacht wurde über das Infrastrukturgesetz in den USA abgestimmt, welches auch den Cryptomarkt grundlegend beeinflussen wird. In dem Gesetz wird die Definition eines Brokers erweitert, um den Cryptomarkt schärfer besteuern zu können. Damit sollen Infrastrukturplanungen finanziert und umgesetzt werden.

Bitcoin News: Noch keine Einigkeit beim Bitcoin-Infrastrukturgesetz in den USA

Doch offenbar ist es noch nicht zu einer Einigung gekommen.

Zum einen wird über einen Kompromiss verhandelt, der dazu führen könnte, dass die Definition des Begriffes Broker zumindest Crypto-Miner und Software Developer, die Transaktionen auf der Blockchain durchführen, nicht umfasst. Zum anderen gibt es aber auch politische Ränkespiele, welche die Abstimmung torpedierten. So heißt es, dass ein Abgeordneter mit einer entscheidenden Stimme nur gegen den Entwurf stimmte, weil zuvor einer seiner Vorschläge zur Erweiterung des Militärbudgets abgelehnt worden war.

Das Gesetz ist jedoch noch nicht vom Tisch. Es ist zu erwarten, dass es nun Absprachen im Hintergrund geben wird, um das Gesetz doch noch erfolgreich umzusetzen. Der Cryptomarkt ist also weiterhin in Gefahr.

Quelle: The Register https://www.theregister.com/2021/08/09/us_cryptocurrency_regulations/

(Bildquelle: Fotolia.com)

Bitcoin News

Ethereum News und ETH-Kursinfo

Bitcoin kaufen – Interessante Einstiegshilfen

About BTC GERMANY: Patrick Konstantin

Der Blog BTC Germany gehört zu den ältesten Blogs zum Thema Bitcoin in Deutschland. Fast 1000 Artikel hat der Seitenbetreiber und Autor Patrick Konstantin bereits verfaßt.

Check Also

3D Rendering golden Bitcoin Sign isolated on white background

NBA-Team bietet Bonus für Zahlungen mit Bitcoin

Mark Cuban hat sich bereits mehrfach öffentlich zum Cryptomarkt geäußert. Cuban ist nicht nur Tech-Investor ...