Home / Allgemeines / MyCoin verschwindet mit $ 387 Millionen! ?

MyCoin verschwindet mit $ 387 Millionen! ?

mycoinDie Bitcoin Handels- und Investitions Platform MyCoin.hk aus Hong Kong hat angeblich plötzlich Insolvenz angemeldet. Kunden verlieren bis zu HK $ 3,000,000,000 (386,9 Mio. US $) in Bitcoins.

Die South China Morning Post schätzt, dass mehr als 3.000 private Nutzer von den Verlusten betroffen sein könnten.  Verbraucher und Gesetzgeber werfen dem Unternehmen vor, man habe mit Pyramidenschemen gearbeitet, um neue Kunden zu gewinnen. Die genaue Höhe der verlorenen Einlagen bleibt jedoch unklar. Zwar gibt es Schätzungen, aber fast ein Zehntel der gesamten Marktkapitalisierung des Bitcoin ist wohl eher unwahrscheinlich.

„Niemand scheint zu wissen, wer dahinter steckt,“ sagt Nutzer Lau, der ursprünglich in vier Bitcoin Verträgen 1,3 Millionen HK $ investiert hat. „Jeder sagt, auch er ist ein Opfer … aber Akteure auf höheren Ebenen [des Programms] haben versprochen, dass wir unser Geld zurück bekommen, wenn wir weitere neue Kunden beschaffen.“

MyCoin war scheinbar über jeden Verdacht erhaben und erreichte im Sommer 2014 den Höhepunkt der Popularität, mit einer professionellen Online-Präsenz sowie Veranstaltungen in „Luxushotels“ und Gastauftritten von Persönlichkeiten wie Jim Rogers.

Nun scheint ein weiterer Betrugs-Fall aufgedeckt worden zu sein.

Quelle: Cointelegraph.com – William Suberg

About BTC-Germany

Check Also

Bitcoin with black clock

JP Morgan bezeichnet Bitcoin als Betrug

Offenbar ist Bitcoin inzwischen zu groß geworden. Die US-Investmentbank JP Morgan hat in einem offiziellen ...