Home / Allgemeines / Mt. Gox: Update Dezember 2014

Mt. Gox: Update Dezember 2014

mt gox-300x300In gewisser Weise hat sich der Bitcoin immer noch nicht vom Sturz der Börse Mt. Gox erholt. Der US-Dollar Preis des Bitcoin konnte nicht mehr in der Nähe des Kurses kommen, wie er im vergangenen Jahr zu dieser Zeit war. Das war kurz vor dem Zusammenbruch. Für die Mainstream-Medien war dies die wichtigste Bitcoin Entwicklung im Jahr 2014.

Dies trifft den Punkt von Bitcoin und der Blockchain nicht vollständig, da der Bitcoin nicht hier ist, um den US-Dollar zu ersetzen oder gar mit diesem in Konkurrenz zu treten zu diesem Zeitpunkt.

Viele Entwicklungen haben den Bitcoin dieses Jahres stärker gemacht. Während der Bitcoin-Dollar-Wert merklich gefallen ist, ist die Anzahl wichtiger Akteure, die den Bitcoin unterstützen, größer geworden. Und auch das tägliche Transaktionsvolumen von BTC ist zum Allzeithoch zurückgekehrt, da immer mehr führende Händler den Bitcoin akzeptieren. 2014 war ein weiteres interessantes Jahr des Bitcoin gewesen, aber nun ist es an der Zeit, die Situation, die das Jahr gestartet hat, zu aktualisieren: das Mt. Gox – Fiasko und die laufenden Ermittlungen hierzu.

Seit dem Zusammenbruch im Februar begannen die Mt. Gox – Untersuchungen im April auf Geheiß des Tokyo District Courts. Erst kürzlich wurde eine große Sitzung der Treuhänder und Gläubiger einberufen. Nobuaki Kobayashi, ein Gläubiger, offenbarte, dass die internationale Bitcoin – Börse Kraken bei der Untersuchung und Wiederauffindung der verlorenen Bitcoins helfen wird. Weitere Unterstützung erhalten sie auch durch das in San Francisco ansässige Unternehmen Payward, das ebenso die notwendige Erfahrung bei der Verfolgung von Bitcoin-Transaktionen hat.

„Der Insolvenzverwalter war der Meinung, dass es sehr hilfreich für die reibungslose Durchführung des Insolvenzverfahrens und für den Schutz der Interessen der Konkursgläubiger ist, die Unterstützung von einem Unternehmen mit Know-how im Umgang einer Bitcoin Börse und der Verwaltung von Bitcoin-Transaktionen zu erhalten.“, sagte Nobuaki Kobayashi.

Mt. Gox: Ende rückt näher

Anfang des Jahres wurde gemutmaßt, dass Mt Gox unter neuer Leitung, die Kraken übernehmen könnte, neu eröffnet wird. Kobayashi machte während der November-Sitzung jedoch deutlich, dass die nicht geschehen wird.

„Das Ergebnis des Mt. Gox Insolvenzverfahrens wird die Bitcoin Gemeinschaft als Ganzes tief treffen. Wir haben beschlossen, dass wir unsere Ressourcen und unser Know-how bündeln, um den Schaden für die Gläubiger zu minimieren, den Glaube an die Bitcoin-Gemeinschaft wiederherzustellen und eine vertrauenswürdige Führung in der Branche zu zeigen.“ – Kraken CEO Jesse Powell.

Was ist mit dem ehemaligen Mt. Gox CEO Mark Karpeles?
Er arbeitet immer noch mit Kobayashi und Kraken zusammen im Zuge des Insolvenzverfahrens. Karpeles bleibt CEO der Mt. Gox-Muttergesellschaft Tibanne. Kobayashi sagte auch, dass die Behörden rechtliche Schritte einleiten könnten, um Karpeles zu zwingen, 136,000,000 ¥ ($ 1.100.000) zurückzahlen, die er in Form von Darlehen von Mt. Gox erhalten hat. Der Treuhänder sagte auch, dass Karpeles „Unternehmen Tibanne und zwei ihrer Tochtergesellschaften Mt. Gox etwa 1,1 Milliarden Yen ($ 10.000.000) schulden.“

Die Konkursmasse beläuft sich bisher wohl auf über 202.149 Bitcoins im Wert von rund $ 74.000.000.

Aus der Ferne scheint es so, als würde Karpeles jegliche Gefängniszeit, die viele in der ganzen Bitcoin Gemeinschaft als verdient ansehen, vermeiden könnte. Hoffentlich kann im Jahr 2015 der Großteil der BTC, die verloren gingen, wieder gefunden werden und zu den rechtmäßigen Eigentümern gesendet werden. Die Untersuchung kann zu einer Abstimmung über die Transparenz und Sicherheit der Transaktionen auf der Blockchain gemacht werden. Es ist allgemein bekannt, dass Bitcoin Transaktionen ziemlich einfach zu verfolgen sind. Es wird interessant sein zu sehen, ob man in der Lage ist, die verheerendsten Transaktionen in der Bitcoin – Geschichte nachzuvollziehen und zurückzuerstatten.

Quelle: Cryptocoinsnews.com– Evander Smart (Originalfassung)

About BTC-Germany

Check Also

Bitcoin disintegrating

Bitcoin fällt, aber Bitcoin Cash steigt

Bei knapp 6.400 Euro traf Bitcoin nun auf das angekündigte Plateau, jedoch verweilte der Kurs ...