Home / International / Militärputsch in der Türkei und Bitcoin

Militärputsch in der Türkei und Bitcoin

Türkei-KriseVor genau einer Woche begann der Militärputsch in der Türkei, der allerdings inzwischen massiv niedergeschlagen wurde. Ob dieser Putsch nun echt war oder nur von Präsident Erdogan inszeniert, wird wohl nie komplett aufgeklärt werden. Was aber innerhalb dieser einen Woche finanziell in der Türkei passiert ist, könnte eine große Erkenntnis mit sich bringen.

Bitcoin News: Militärputsch in der Türkei und Bitcoin

Um beinahe fünf Prozent brach die türkische Währung Lira nach dem Putschversuch ein und erreichte einen historischen Tiefstand. Zwar erholte sich die Währung nach dem Putschversuch in den letzten Tagen wieder leicht, aber Finanzexperten gehen von einem langfristigen Schaden für die gesamte türkische Wirtschaft aus.

Interessant waren auch die Reaktionen der türkischen Bevölkerung in der letzten Woche: Im Internet wurden Bilder und Berichte von riesigen Menschenmengen gezeigt, die in einem verzweifelten Ansturm auf die Banken des Landes versuchten ihr Geld in Sicherheit zu bringen. Diese Reaktion zeigt wie labil die Währung eines Landes sein kann, sobald die politische Sicherheit und Zukunft ungewiss ist.

In der Krise des Militärputschs wurden deshalb vermehrt Stimmen lauter, die Bitcoin als sichere Alternative empfehlen. Es gab auch in der Vergangenheit immer wieder Länder, in denen ein Putsch die politische und finanzielle Stabilität ins Wanken brachte, aber noch vor 20 oder gar 10 Jahren wurden in diesen Fällen immer Gold und andere Edelmetalle als sichere Alternative angesprochen. Heute ist es Bitcoin!

(Bildquelle: © bluedesign – Fotolia.com)

About BTC Team

Check Also

China Bitcoin Concept

Bitcoin Banken in China

Inzwischen wird sehr deutlich wohin die chinesische Regierung mit ihrem nationalen Bitcoinmarkt will. Nachdem es ...