Home / Allgemeines / McAfees „unhackable“ Wallet gehacked?

McAfees „unhackable“ Wallet gehacked?

Bitcoin logo on shiny metal circleJohn McAfee hatte mit dem Unternehmen BitFi die erste „unhackable“ Wallet der Welt angekündigt. Nun kursiert jedoch das Gerücht, dass seine Wallet bereits von einem 15-Jährigen gehackt worden sei – McAfee verneinte dies umgehend.

Cryptocoin News: McAfees „unhackable“ Wallet gehacked?

BitFi wurde gehacked, oder doch nicht? John McAfee hatte in die Firma BitFi investiert und dessen Cryptocoin-Wallet über seine Social Media Kanäle promoted. Auf Twitter kündigte er sogar an, er würde bei einem Hack der Wallet 100.000 US-Dollar an den Hacker zahlen – diese Summe erhöhte er später auf eine Viertel Millionen US Dollar.

Nun hat ein 15-Jähriger die Wallet tatsächlich geknackt, womit dieser wieder einmal bewies, dass nichts auf der Welt „unhackable“ ist.

McAfee verneinte diese Meldung jedoch und erklärte, dass der 15-Jährige nicht Zugriff auf Cryptocoins in der Wallet gehabt habe. Es fand daher kein wirklicher Hack statt, so dass John McAfee bisher die versprochene Summe nicht an den Jungen auszahlte.

(Bildquelle: © fotorolik – Fotolia.com)

Neueste Bitcoin Informationen

Informationen zu Ethereum bzw. zum Ethereum Kurs

Wichtige Bitcoin Themen

About BTC Team

Check Also

Business man points his finger at Bitcoin, Concept of Cryptocurrency, a digital currency

Vitalik Buterin sieht keine Returns von 1000x in Cryptocoins mehr

Der Erfinder von Ethereum Vitalik Buterin hat sich vor wenigen Tagen zum Stand des Cryptomarktes ...