Home / International / Märkte verlieren im Ukraine-Konflikt wieder

Märkte verlieren im Ukraine-Konflikt wieder

Bill Gates behauptet: Cryptocoins „verursachen Tote“

Zum Monatsbeginn schaffte es der BTC wieder über 40K. Doch seitdem der Konflikt zwischen Russland und der Ukraine eskalierte, ging es steil bergab. Auch der traditionelle Investmentmarkt verlor deutlich. Edelmetalle wie Gold und Silber wurden zu den großen Gewinnern.

Bitcoin News: Märkte verlieren im Ukraine-Konflikt wieder

Im Wochenvergleich verlor der BTC mehr als 12 Prozent und sank dadurch erneut auf ungefähr 38.700 US-Dollar. Damit wurde das Kursplus der letzten Februarwoche pulverisiert – im gesamten Markt kam es zu zweistelligen Kursverlusten.

In der Krise entwickelten sich Edelmetalle zum Safe Heaven. Gold stieg in diesem Monat um fast 10 Prozent, Silber kommt auf vergleichbare Werte.

Da nun inzwischen auch Online-Dienste wie Netflix und TikTok in die Sanktionen einstimmen und ihren Dienst in Russland entweder beschränken oder aussetzen, wartet die Cryptowelt gespannt auf eine Reaktion der großen internationalen Börsen. Ein Bann russischer Nutzer von Binance und Coinbase könnte den BTC-Kurs weiter drücken – möglich, dass bereits jetzt einige Investoren auf einen solchen Schritt spekulieren, was den Kursabfall der Cryptocoins mitverursacht hat.

Quelle: Fnanzen.net https://www.finanzen.net/rohstoffe/goldpreis

(Bildquelle: Fotolia.com)

Bitcoin News

Ethereum News und ETH-Kursinfo

Bitcoin kaufen – Interessante Einstiegshilfen

About BTC GERMANY: Patrick Konstantin

Der Blog BTC Germany gehört zu den ältesten Blogs zum Thema Bitcoin in Deutschland. Fast 1000 Artikel hat der Seitenbetreiber und Autor Patrick Konstantin bereits verfaßt.

Check Also

Bitcoin cubes graph

EU plant Einführung eines speziellen Crypto-Regulators

Wie genau dieser Regulator aussehen wird, ist noch nicht im Detail bekannt. Derzeit sprechen Offizielle ...