Home / Allgemeines / MapleChange gehacked oder war alles nur ein SCAM?

MapleChange gehacked oder war alles nur ein SCAM?

Three shiny bitcoin coins on white backgroundDie kanadische Cryptocoin Börse MapleChange gab vorgestern bekannt, den Betrieb einstellen zu müssen. Nach Angaben der Börse kam es aufgrund eines Bugs zu einem Hack, bei dem die kompletten Mittel der Börse in die Hände von Hackern fielen – von außen betrachtet sieht alles aber nach einem Betrug der Börse selbst aus.

Cryptocoin News: MapleChange gehacked oder war alles nur ein SCAM?

MapleChange zeigt, warum wir in erster Linie nur auf größeren Börsen handeln sollten. Es gibt einfach zu viele Betrüger unter den kleinen Anbietern.

Offiziell ist es noch kein Betrugsfall. Die Börse MapleChange gab an, dass sie von Hackern angegriffen worden sei, wobei Bitcoin im Wert von 6 Millionen US-Dollar verloren gegangen sind. Das Resultat: Die Börse kann den Betrieb nicht mehr aufrechterhalten und geht vom Netz – die User bleiben mit dem Verlust allein.

Viele glauben jedoch, die Börse selbst habe einen Hack inszeniert und stecke hinter dem Diebstahl. So gab MapleChange keine detaillierten Infos zum Hack bekannt und kündigte gleichzeitig intensive Untersuchungen und seinen Rückzug an. Mit dem Rückzug werden auch alle Social Media Accounts geschlossen. Darüber hinaus konnte der Mann hinter der Börse inzwischen mit mindestens einem weiteren Betrugsfall in Verbindung gebracht werden.

(Bildquelle: © Martin – Fotolia.com)

Neueste Bitcoin Informationen

Informationen zu Ethereum bzw. zum Ethereum Kurs

Wichtige Bitcoin Themen

About BTC Team

Check Also

Bitcoin

Erster Bitcoin-Geldautomat in München

Vor wenigen Tagen wurde in einem Münchner Casino der erste Bitcoin-Geldautomat installiert. Schon zuvor versuchte ...