Home / Trading / Kurseinbruch beim Bitcoin – wie verhält sich BTCGERMANY.de?

Kurseinbruch beim Bitcoin – wie verhält sich BTCGERMANY.de?

Aktualisierung, 20.01.2017: Ein Update zu diesem Artikel finden Sie hier: Update Bitcoin Chartanalyse

Die letzten Tage waren an der Bitcoinfront sehr stürmisch. Für viele hat sich aus der angenehmen Sommerbriese der täglich steigenden Kurse ein ungemütlicher Orkan entwickelt. So groß die Begeisterung über die neuen Kurshöhen war, so groß war dann leider auch die Ernüchterung. Im Nachhinein ist man immer schlauer und man kann im Rückblick die Euphorie um den Jahreswechsel erkennen. Diese Euphorie ging auch einher mit Sorglosigkeit. Auf meiner Facebook-Seite konnte man Kommentare lesen wie „jetzt geht es erst richtig los“, nachdem die 1000, — Euro Marke überschritten wurde. Auch ich wurde von dem starken Einbruch überrascht und hatte eher mit einer Seitwärtsbewegung als Korrektur gerechnet, als mit einem so starken Kursrückgang.

Doch wie geht es weiter? Die Euphorie ist jedenfalls weg. Selbst alte Hasen im Bitcointalk-Forum äußern, dass sie ins Zweifeln kommen. Dies ist für mich aber schon wieder ein Anzeichen optimistisch nach vorne zu blicken. Diese Aufgabe der Hoffnung ist ein guter Indikator, dass es eventuell wieder aufwärtsgeht. Gleichzeitig könnte sich dann der Kurs an einer Art „Wall of worry“ wieder nach oben hangeln, weil viele mit weiteren Kurseinbrüchen rechnen.

Nun zu meiner Tradingidee! Zunächst habe ich in das 3-Tages-Kerzen-Chartbild (3d) des EUR-Krakenkurses geschaltet, d.h. ein vertikaler Balken (Kerze) entspricht dem Kursbereich von 3 Tagen. Weiter habe ich in die logarithmische Darstellung gewechselt und dort den Trendkanal eingezeichnet. Für mich sieht das aktuell Chartbild so aus:

bitcoin-kursentwicklung-2017

Man erkennt, dass wir uns in dieser Darstellung immer noch in einem Trendkanal bewegen. Wenn man nun die Darstellung in die lineare Darstellung umschaltet ergibt sich daraus folgendes Bild:

bitcoin-trading-2017

Daraus leite ich meine Tradingidee ab und werde mich wie folgt positionieren. Ich werde zwischen 680 und 700 eine Limitorder platzieren und so auf eine Erholung des Bitcoinkurses spekulieren.

About BTC-Germany

Check Also

ICOs in China nun illegal – Bitcoin und Ethereum brechen ein

ICOs in China nun illegal – Bitcoin und Ethereum brechen ein

Gestern kam es zum Einbruch von Bitcoin und Ethereum. Grund dafür: Die chinesische Zentralbank erklärte ...