Home / Allgemeines / IMF und Lagarde sehen Bitcoin als Alternative zu Fiat-Währungen

IMF und Lagarde sehen Bitcoin als Alternative zu Fiat-Währungen

Gold-Großinvestor steigt in Bitcoin einChristine Lagarde hat sich in ihrer Funktion als Direktor des IMF (International Monetary Fund) ein weiteres Mal zu Cryptocurrencies geäußert. Und entgegen der Meinung anderer etablierter Finanzinstitute, wie etwa die Investmentbank JP Morgan, sieht sie viel Potential in Bitcoin und Co.

Bitcoin News: IMF und Lagarde sehen Bitcoin als Alternative zu Fiat-Währungen

Momentan sieht Lagarde Cryptocurrencies vor allem dort im Kommen, wo die nationale Währung aufgrund der Schuldenpolitik des Landes versagt – das derzeit beste Beispiel dafür: Venezuela!

For instance, think of countries with weak institutions and unstable national currencies. Instead of adopting the currency of another country – such as the U.S. dollar – some of these economies might see a growing use of virtual currencies.

Es wäre sogar möglich, dass eine Cryptocurrency die Zentralbanken aushebeln könnte. Was dafür allerdings noch fehlt ist die Stabilität des Bitcoin-Kurses. Die Volatilität und die Skalierbarkeit werden von Lagarde als größte Probleme von Kryptowährungen wie Bitcoin bezeichnet, um einen dauerhaft stabilen Kurs zu ermöglichen. Diese Probleme könnten jedoch schon bald gelöst sein.

But many of these [problems] are technological challenges that could be addressed over time… (Quelle)

(Bildquelle: © fotobieshutterb – Fotolia.com)

Neueste Bitcoin Informationen

Informationen zu Ethereum bzw. zum Ethereum Kurs

Wichtige Bitcoin Themen

About BTC Team

Check Also

Bitfinex akzeptiert jetzt auch Euro

Bitfinex akzeptiert jetzt auch Euro

Bisher setzte Bitfinex ausschließlich auf den US-Dollar. Seit dieser Woche ist jedoch auch Euro ein ...