Home / Allgemeines / Etwa 70% der ICO-Projekte von 2017 liegen derzeit unter Wert

Etwa 70% der ICO-Projekte von 2017 liegen derzeit unter Wert

Light and dark crypto currency icon EthereumMit Initial Coin Offerings (ICOs) nutzen Start-ups eine Möglichkeit des Crowdfundings, die erst mit Cryptocoins möglich geworden ist. Häufig wird Ethereum eingesetzt, um die notwendigen Mittel für ein Projekt bei einem Token-Sale durch Privatinvestoren einzusammeln. Leider liegen derzeit mehr als zwei Drittel der ICOs aus dem letzten Jahr unter Wert.

Ethereum News: Etwa 70% der ICO-Projekte von 2017 liegen derzeit unter Wert

Im Austausch gegen Ethereum erhalten Investoren der ICO-Phase eines Projektes spezifische Token. Investoren erhoffen sich, dass die Token im Wert steigen, sobald die ICO-Phase gestartet ist oder das geplante Projekt umgesetzt wurde. Für die meisten ICOs bestätigt sich diese Hoffnung jedoch leider nicht.

Derzeit liegen ca. 70 Prozent der Token, die 2017 ausgeschüttet worden sind, unter ihrem Ausgabewert. Dies mag zum einen daran liegen, dass sich der Markt seit Ende 2017 eher bärisch verhält, zum anderen liegt es aber auch schlicht daran, dass viele ICOs schlecht geplant worden sind und zu noch schlechter geplanten Projekten gehören.

(Bildquelle: © hel_em – Fotolia.com)

Neueste Bitcoin Informationen

Informationen zu Ethereum bzw. zum Ethereum Kurs

Wichtige Bitcoin Themen

About BTC Team

Check Also

Bitcoin in 2018 bei 55.000 US-Dollar (laut Simulation)

Alternative Medien setzen immer öfter auf Bitcoin (notgedrungen)

Was Bitcoin mit dem Finanzsystem machen möchte, das hat das Internet bereits bei den Medien ...