Home / Allgemeines / Ex-Goldman Sachs Chief sieht globale Cryptocurrency kommen

Ex-Goldman Sachs Chief sieht globale Cryptocurrency kommen

Procedures with bitcoin or ICOGary Cohn, ehemaliger Goldman Sachs Präsident, sieht die Zeit für eine globale Crpytocurrency gekommen, jedoch wird dies, seiner Meinung nach, nicht Bitcoin sein. In einem Fernsehinterview sprach Cohn über die Zukunft der Eine-Welt-Währung.

Cryptocurrency News: Ex-Goldman Sachs Chief sieht globale Cryptocurrency kommen

Inzwischen haben sich die großen Investmentbanken damit abgefunden, dass Cryptocoins gekommen sind, um zu bleiben. Allerdings wehrt man sich weiterhin intensiv dagegen, einem dezentralen Cryptocoin den Währungsmarkt der Zukunft zu überlassen.

Gary Cohn sprach gegenüber CNBC darüber, dass die Bitcoin-Technologie das Fundament für eine globale Cryptocurrency sein könnte. Diese werde jedoch nicht Bitcoin selbst sein, sondern ein Cryptocoin, der viel „einfacher“ ist und den die Leute „leichter verstehen können“.

Cohn stimmt damit in den typischen Tenor der Investmentriesen des westlichen Finanzsystems ein, indem er versucht das Feld für einen Goldman-Sachs bzw. staatlich regulierten Cryptocoin zu bereiten. Unbeantwortet lies er allerdings die Frage danach, warum Investoren einen zentral regulierten Cryptocoin dem dezentralen Bitcoin vorziehen sollten – möglich, dass Cohn die Antwort auf diese Frage einfach nicht weiß.

(Bildquelle: © zoommachine – Fotolia.com)

Neueste Bitcoin Informationen

Informationen zu Ethereum bzw. zum Ethereum Kurs

Wichtige Bitcoin Themen

About BTC Team

Check Also

Bitcoin in Zimbabwe 7.200 US-Dollar wert

Morgan Stanley steigt in Bitcoin Trading ein

Morgan Stanley ist eine der größten Investment-Banken weltweit. Aus dem Hauptquartier in den USA kommt ...