Home / Allgemeines / Geschichte Realgeld / Bitcoin II

Geschichte Realgeld / Bitcoin II

2007
beginnt jemand unter dem  Pseudonym Satoshi Nakamoto zu arbeiten. Kurz nachdem die US-Investmentbank Lehman Brothers 2008 Pleite geht und die globale Finanzkrise auslöst, erscheint ein neunseitiges Skript im Netz, das seine neue virtuelle Währung umreisst: “Bitcoin: A Peer-to-Peer Electronic Cash System”. Die Überweisung der Beträge sollte also direkt von Teilnehmer zu Teilnehmer (Peer-to-Peer) erfolgen, wobei kryptografische Techniken zum Einsatz kommen sollen.

Der Begriff Bitcoin ist geboren. Dabei handelt es sich um ein Kunstwort, bestehend aus den Wörtern Bit und Coin (engl. für Münze). Das Gründungsdokument ist gespickt mit mathematischen Formeln, geschrieben in einwandfreiem akademischen Englisch. Dies führt zur Annahme, dass der Autor oder das Autorenkollektiv, in der universitären Welt der Computerwissenschaftler oder Mathematiker beheimatet sein dürfte. Bekannt ist nur, dass Nakamotos Bitcoin-Netzwerk zuerst bloss 50 Bitcoins als digitale Währung herstellt und von Beginn an die maximale Anzahl aller je verfügbaren Bitcoins auf 21 Millionen Einheiten einschränkt. Am 12. Januar 2009 wird erstmals ein Bitcoin getauscht.

2010 Erster Tausch
Im Februar 2010 geht die erste Bitcoin-Wechselstube online. Die erste reale Bitcoin-Zahlung findet im Mai statt, als ein Programmierer in Florida 10’000 BTC für eine Pizza bezahlt. Nach dem aktuellen Kurs entspricht das einem Preis von 2,2 Millionen Euro – die bis anhin wohl teuereste Pizza der Welt. Ende 2010 gelingt die erste Bitcoin-Transaktion zwischen zwei Smartphones.

2011 1 bitcoin = 1 US Dollar
Anfang Februar 2011 ist 1 Bitcoin erstmals gleich viel wert wie 1 US-Dollar. Diverse Bitcoin-Börsen ausserhalb der USA entstehen. Mit dem “Time Magazin” berichtet erstmals ein bekanntes Medium über die virtuelle Währung.

2012 bitcoin Foundation
Im Septmeber 2012 wird die Bitcoin Foundation gegründet, mit dem Ziel, die Anstregungen des Kernteams der Software-Entwickler finanziell zu unterstützen, das Netzwerk von Bitcoin laufend zu verbessern, die Währung zu überwachen und sie besser bekannt machen. Die Stiftung dient als  Ansprechpartner von Industrie und Medien und organisiert jährlich eine Konferenz zu Bitcoin. Sie finanziert sich durch Spenden gewöhnlicher Unternehmen, welche die Bitcoin-Technologie verwenden. Zum Jahresende klettert der Bitcoin-Kurs auf 15 Dollar.

Video zur Retrospektive des Bitcoin:
https://www.youtube.com/watch?v=gV2yOYhTD-g

2013 die ersten Automaten
2013 werden in den USA die ersten Bitcoin-Bancomaten aufgestellt. Die Brüder Winklevoss, bekanntgeworden durch den Rechtsstreit mit Facebook-Chef Zuckerberg, gehören zu den ersten Prominenten, die in Bitcoin investieren. Der Unternehmer Richard Branson zieht nach und kündigt an, dass sein Start-up Virgin Galactic, das dereinst Touristen ins All schicken will, Bitcoin als Zahlungsmittel akzeptiere. Die Wirtschaftsnachrichtenagentur Bloomberg installiert einen Bitcoin-Ticker.

 

Quelle: Sunflower

About BTC-Germany

Check Also

Three shiny bitcoin coins on white background

Die Techniken der Bitcoin Diebe (P2P SCAM)

Leider gibt es überall schwarze Schafe. Manchmal sind es nicht die Betreiber einer Seite bzw. ...