Home / Allgemeines / Genesis Mining: Testbericht nach 1 Monat Cloudmining

Genesis Mining: Testbericht nach 1 Monat Cloudmining

Vor einem Monat berichteten wir von BTC-Germany über den größten Scrypt- Cloudmining Anbieter namens Genesis Mining. Viele Leser erkundigten sich, ob sich ein solcher „Mining-Contract“ überhaupt amortisieren kann. Nun wollen wir hier das erste Fazit ziehen und uns die Erträge des vergangenen Monats anschauen.

Am 19. September haben wir in 5 Mh/s Scrypt-Mining investiert. Die Bezahlung erfolgte mit 37,208 DogeCoins und 18,4 DarkCoins, was damals einem Wert von rund 50 Euro entsprach. Nach einem Monat, in dem die Miner für uns schürften haben wir laut Statistik $ 19 eingenommen. Dies entspricht ungefähr 15 Euro im ersten Monat. ( 0,04709333 BTC)

Knapp ein Drittel der Kosten sind also wieder zurück in unser Wallet geflossen. Auffällig ist jedoch, dass von anfangs 0,0022 BTC pro Tag nur noch knapp 0,001 BTC am Tag übrig geblieben sind. Und das innerhalb von nur einem Monat. Fraglich ist, ob dies allein der steigenden Difficulty geschuldet ist. Wünschenswert wäre eine genauere Abrechnung, die detailliert aufzeigt, wie sich die Auszahlungen zusammensetzen. 

Aktuell bietet Genesis Mining neue Vertragsbedingungen an. Statt der bisher einbehaltenen 8 cent pro Mh/s werden nun nur noch 5 cent pro Mh/s einbehalten. (Vorsicht! Die täglichen Kosten sind bei Vertragsschluss in den Agreements einzusehen.) Somit machen Sie nun am Tag $ 0,03 mehr Gewinn.
Außerdem wurde mit dem Trailer zu Project X das X11-Mining angekündigt.

About BTC-Germany

Check Also

Bitcoin disintegrating

Bitcoin fällt, aber Bitcoin Cash steigt

Bei knapp 6.400 Euro traf Bitcoin nun auf das angekündigte Plateau, jedoch verweilte der Kurs ...

5 comments

  1. Holen Sie sich 3 % Bonus mit dem Code: MOON
    3% Voucher discount code: MOON

  2. Damit man einen vernünftigen Bezug hat wäre es wünschenswert, wenn ihr ebenfalls mitangebt wie viel LTC / Doge innerhalb des Zeitraums an Wert verloren hat.

    Für mich ist es kein Wunder, dass die Payouts zurück gehen, denn LTC und Doge haben m.E. ziemlich an Wert verloren. Das kann man aber wohl kaum Genesis Mining (oder einem anderen Anbieter) zum Vorwurf machen. Die Auszahlungen bei Gaw (wo ich auch einen Account habe) sind übrigens viel viel schlechter.

  3. Stimme da Roland K voll zu. Die Auszahlungen gingen bachab mit dem Fall der Kurse. Um so tiefer die Kurse um so tiefer die Auszahlungen was auch logisch ist. Die Stromkosten passen sich dummerweise nicht dem Cryptocoin Kurs an. Die Fallen nicht mit. :-)

    Ich habe in ziemlich genau einem Monat 18$ erwirtschaftet. Investiert habe ich 4LTC (1MHs) und 134€ (10MHs), wird also noch dauern bis ich das rausgehauen habe wenn die Kurse nicht bald anziehen.

  4. Wie es aussieht ist das Tief überwunden. Die Auszahlungen sind heute wieder deutlich gestiegen.

  5. Holen Sie sich 3 % discount mit dem Code: ngQBYZ