Home / Allgemeines / Geldfälschung: 500 000 Euro Falschgeld entdeckt!

Geldfälschung: 500 000 Euro Falschgeld entdeckt!

Einer der großen Vorteile von Kryptowährungen ist, dass sie nicht gefälscht werden können. Jeder Halter weiß zu jedem Zeitpunkt, wie viele Coins im Umlauf sind. Während die theoretischen 51% – Angriffe Transaktionen leugnen können, um damit Coins möglicherweise doppelt auszugeben, ist dies nicht dasselbe, wie wenn ein Fälscher unzählige Münzen oder Banknoten einer Währung produziert. Keiner weiß, wie viel Geld aktuell im Umlauf ist. Ein paar Scheine mehr oder weniger fallen da nicht auf.

Ein Artikel der Times, der am 24. Dezember veröffentlicht wurde, tat gut, um wieder daran erinnert zu werden. Eine Bande aus Shanghai hatte im September erfolgreich 500 000 gefälschte 1- € -Münzen produziert und nach Italien versendet. Das Falschgeld war von sehr hoher Qualität. Die Replikationen der Bimetall-Münzen ähneltem dank ihrer Herstellungsweise den Echten und wirkten sehr authentisch. Diese Fälschungen sind so gut, dass nun die Angst besteht, dass sie aktiv an Automaten eingesetzt werden können.

In Großbritannien ist man auch besorgt, dass die £ 2 – Münze, die in Aussehen und Aufbau dem Euro sehr ähnlich ist, die nächste Münze sein könnte, die gefälscht wird. Die £ 1 – Münze wurde so oft gefälscht, dass sie im Jahr 2017 ersetzt werden soll.

„Bisher war man immer in der Lage, eine gefälschte Münze zu erkennen, indem man diese auf einen Tisch fallen hat lassen – sie klapperten, weil die beiden Teile nicht richtig zusammen gesteckt sind.“, sagte ein britischer Forscher der Times.

Aber jetzt, so scheint es, waren die chinesischen Fälschungen der Bande derartig ausgefeilt und die beiden Metalle konnten nahtlos verbunden werden – beinahe unbemerkt. Keiner weiß, wie viel Millionen von Pfund im Umlauf sind, die dort eigentlich nicht hingehören. Die gefälschten Münzen könnte schließlich Unternehmen und Banken sehr viel Geld kosten.

Zwischen 2006 und 2012 wurde die £ 1 – Münze von einem Meisterfälscher namens Patrick Onel gefälscht. Es entstand ein Schaden in Höhe von £ 30.000.000. Es wurde festgestellt, dass die Münzen durch die Niederlande verschifft wurden. Erst die Beschlagnahme des Euro, der eine ähnliche Konstruktion, wie die der 2 £  – Münze aufweist, lies Bedenken in der britischen Regierung entstehen. „The Royal Mint wird weiterhin große Anstrengungen unternehmen, um gefälschte Münzen zu erkennen und diese so schnell wie möglich aus dem Verkehr zu ziehen.“, heißt es in dem Times-Artikel.

„Wir haben kürzlich eine UK-weite Erhebung der £ 2 – Münzen durchgeführt und nur eine Falschmünze gefunden. […] Die Münzdetektoren eines Automaten können die beiden unterschiedlichen Metallkomponenten erkennen, indem sie neben der Leitfähigkeit, die Dicke und den Durchmesser der Münze vergleichen. […] Der Aufdruck von Randschrift ist sehr schwer zu fälschen und einige zirkulierende £ 2 – Münzen haben durch ihr Design einen Fälschungsschutz. „

Fälschungen sind ein historisch wirksames Mittel, um eine Wirtschaft zu destabilisieren. So hatten die Nazis im Zweiten Weltkrieg mit der Operation Bernhard einen Plan, der vorsah, dass die Welt mit falschen Pfund und US-Dollar -Noten überschwemmt werden soll. Es wird gesagt, dass sie die perfektesten Fälschungen in der Geschichte produzierten. Aber vielleicht haben sie jetzt in der Bande aus Shanghai ihren Meister gefunden.

Quelle: CryptoCoinsNews.com – P.H. Madore

About BTC-Germany

Check Also

Bitcoin disintegrating

Bitcoin fällt, aber Bitcoin Cash steigt

Bei knapp 6.400 Euro traf Bitcoin nun auf das angekündigte Plateau, jedoch verweilte der Kurs ...