Home / International / Führt die Europäische Kommission bald ein Transaktionslimit für digitale Währungen ein?

Führt die Europäische Kommission bald ein Transaktionslimit für digitale Währungen ein?

Bitcoin vector illustration background with connected internet as an example for crypto currencies and block chain technologyVon einem Transaktionslimit für digitale Währungen könnte auch der Bitcoin betroffen sein. Jedoch gibt es Stimmen, die durch eine Einführung des Limits auch eine ungewollte Vergrößerung des Marktes für alternative Zahlungsmethoden prognostizieren.

Bitcoin News: Führt die Europäische Kommission bald ein Transaktionslimit für digitale Währungen ein?

Die EU scheint noch nicht so recht zu wissen, wie sie den anhaltenden Bitcoin-Boom in den Griff bekommen soll. Die neueste Idee ist ein Transaktionslimit auf digitale Währungen, welches zuletzt im Raum stand. Wieder einmal werden kriminelle Aktivitäten vorgeschoben, um mögliche Regulierungen und Limits durchzudrücken.

Jedoch könnte sich die EU mit dieser Idee selbst ein Bein stellen. Das Transaktionslimit soll nämlich auf alle Barzahlungen angewandt werden. Nicht nur politische Stimmen werden daher laut, die sich gegen dieses Limit stellen, sondern auch wirtschaftliche, die zu bedenken geben, dass eine solche Maßnahme der Kommission durchaus einen positiven Effekt für alternative Märkte und Zahlungsmethoden haben könnte. Das Limit könnte eine erhöhte Nachfrage nach Transaktionsmethoden erzeugen, die zurzeit noch nicht so sehr im Fokus der breiten Masse stehen. Das Resultat könnte damit der EU mehr schaden, als es nützt.

(Bildquelle: © iconimage – Fotolia.com)

About BTC Team

Check Also

Mexico. Bitcoin Concept

Mexiko experimentiert mit Bitcoin

Immer mehr Länder sprechen inzwischen über Bitcoin und entsprechende Regulierungen der Cryptocoins. Nun hat sich ...