Home / International / El Salvador will Bitcoin als gesetzliches Zahlungsmittel einführen

El Salvador will Bitcoin als gesetzliches Zahlungsmittel einführen

Business man points his finger at Bitcoin, Concept of Cryptocurrency, a digital currency

Falls El Salvador ernst macht, wird es das erste Land der Welt sein, das offiziell den BTC staatlich akzeptiert. Mit dem Schritt sollen neue Arbeitsplätze geschaffen und das kleine Inselland zu einem Tech-Hotspot gemacht werden.

Bitcoin News: El Salvador will Bitcoin als gesetzliches Zahlungsmittel einführen

Der Gesetzentwurf steht und soll in wenigen Tagen dem Kongress vorgelegt werden.

Er werde in der kommenden Woche einen entsprechenden Gesetzesentwurf in den Kongress einbringen, sagte Präsident Nayib Bukele in einer Videobotschaft an die Bitcoin 2021 Conference in Miami. „Das wird Arbeitsplätze schaffen und Tausende Menschen in den formellen Wirtschaftskreislauf integrieren.“

Präsident Bukele wird in der westlichen Politik kritisch gesehen. Doch in El Salvador selbst genießt er hohes Ansehen und konnte seine neu gegründete Partei auf Anhieb zur stärksten Kraft machen. Bukele gilt als modern und techaffin – seine intensive Präsenz in den sozialen Medien trug zu seinem Wahlerfolg bei.

Allerdings gibt es noch ein paar Hürden: Zum einen muss der Kongress erst zustimmen. Und zum anderen könnte Druck internationaler Banken und Finanzinstitute noch zu einem Umdenken führen.

Quelle: Tagesschau https://www.tagesschau.de/wirtschaft/el-salvador-bitcoin-101.html

(Bildquelle: Fotolia.com)

Bitcoin News

Ethereum News und ETH-Kursinfo

Bitcoin kaufen – Interessante Einstiegshilfen

About BTC GERMANY: Patrick Konstantin

Der Blog BTC Germany gehört zu den ältesten Blogs zum Thema Bitcoin in Deutschland. Fast 1000 Artikel hat der Seitenbetreiber und Autor Patrick Konstantin bereits verfaßt.

Check Also

Mounds of bitcoin

Chinesischer Markt sieht Massenverkäufe von Bitcoin Mining Systemen

Offenbar wird es dieses Mal doch ernst. Die chinesische Regierung hatte schon mehrfach angekündigt, gegen ...