Home / International / Einzelner Bitfinex Nutzer schaltet das FBI ein

Einzelner Bitfinex Nutzer schaltet das FBI ein

Einzelner Bitfinex Nutzer schaltet das FBI einIm August berichteten wir vom Bitfinex Hack, der das Unternehmen stark angeschlagen hat. Bitfinex versuchte in der Folge über Token und Unternehmensanteile zu retten, was möglich ist. Ein einzelner Bitfinex Nutzer hat aber nun das FBI eingeschaltet und einen Gesamtverlust von insgesamt 1,3 Mio. US-Dollar angegeben.

Bitcoin News: Einzelner Bitfinex Nutzer schaltet das FBI ein

Fast 70 Millionen US-Dollar kostete Bitfinex der größte Bitcoin-Hack in diesem Jahr. Einen einzelnen Nutzer hat es aber wohl besonders stark erwischt. Dieser gab im September beim FBI an, dass der Hack ihn Bitcoin im Werte von 1,3 Mio. US-Dollar (sein Gesamtvermögens an Bitcoin belief sich offenbar auf 3,4 Mio. US-Dollar) gekostet habe.

Mittlerweile habe der Nutzer aber bereits Token von Bitfinex im Werte von $720.000 US-Dollar als Teilentschädigung akzeptiert. Ob der Nutzer irgendwann die restliche Summe zurückerhalten wird, darf als unwahrscheinlich eingeordnet werden. Der Fall lässt aber hoffen, dass sich das FBI intensiver mit den Ursachen des Hacks auseinandersetzt, denn von Bitfinex selbst wurden immer noch keine zufriedenstellend abschließenden Infos darüber veröffentlicht.

(Bildquelle: © VIPDesign – Fotolia.com)

About BTC Team

Check Also

China Bitcoin Concept

Bitcoin Banken in China

Inzwischen wird sehr deutlich wohin die chinesische Regierung mit ihrem nationalen Bitcoinmarkt will. Nachdem es ...