Home / Allgemeines / Einbruch führt zu ungefähr 20 Prozent Kursverlust im Markt

Einbruch führt zu ungefähr 20 Prozent Kursverlust im Markt

Bill Gates behauptet: Cryptocoins „verursachen Tote“

Der gesamte Markt gab über Nacht deutlich nach. An der Spitze war es wieder einmal der BTC, der die Richtung vorgab – Bitcoin verlor mehr als 18 Prozent und sank dadurch erneut unter die Marke von 50.000 US-Dollar.

Crypto News: Einbruch führt zu ungefähr 20 Prozent Kursverlust im Markt

Größere Entwicklungen gab es weder im Cryptomarkt noch im traditionellen Markt. Daher ist anzunehmen, dass vor allem die Whales Auslöser des Kurseinbruchs waren. Die Daytrader warteten nicht lange, um ihre Gewinne aus dem Markt zu holen, wodurch der Einbruch verstärkt wurde.

Nahezu alle Cryptocoins im High- to Mid-Cap Bereich verloren deutlich, so dass Bitcoin mit 18 Prozent Verlust relativ zum Gesamtmarkt stabil blieb. Auch die Coins der prominenten Börsen (wie etwa BNB von Binance) gaben im zweistelligen Prozentbereich nach, so dass davon ausgegangen werden kann, dass derzeit viel Geld den Cryptomarkt verlässt.

Wer weiterhin behauptet, der Cryptomarkt sei eine Blase, fühlt sich nun bestätigt. Doch Crypto-Veteranen haben vergleichbare Einbrüche schon mehrmals erlebt, nur um darauf zu sehen, wie der Markt sich erholte und neue Allzeithochs erklomm.

Quelle: CoinMarketCap https://coinmarketcap.com/de/

(Bildquelle: Fotolia.com)

Bitcoin News

Ethereum News und ETH-Kursinfo

Bitcoin kaufen – Interessante Einstiegshilfen

About BTC GERMANY: Patrick Konstantin

Der Blog BTC Germany gehört zu den ältesten Blogs zum Thema Bitcoin in Deutschland. Fast 1000 Artikel hat der Seitenbetreiber und Autor Patrick Konstantin bereits verfaßt.

Check Also

Closeup Five Bitcoins mockup with reflection on black color background, cryptocurrency and isolate concept, Include clipping path

Australien veröffentlicht Whitepaper für CBDC

Im Hintergrund basteln die Zentralbanken aller größeren Länder an einer Central Bank Digital Currency (CBDC). ...