Home / Interviews / Draglet: Börsen – Software aus Deutschland

Draglet: Börsen – Software aus Deutschland

Wenn Sie schon immer eine eigene Börse eröffnen wollten, ist dieses Interview genau richtig für Sie, denn Benjamin Bommhardt, der Vorstand im Bereich Vertrieb des Unternehmens draglet mit Sitz in München, stand BTC Germany für ein paar Fragen zur Verfügung. 

Draglet ist ein Startup aus München, dass fertige Software für Bitcoin Börsen bereitstellt. 

1. Wie seid ihr auf die Idee gekommen, Draglet zu gründen? 

Wir sind im Wesentlichen ein Team von Bitcoin Enthusiasten, die schon immer mal im Bitcoin Bereich ein Unternehmen gründen wollten. Nachdem unsere Kenntnisse sich größtenteils im Bereich des Trading, Softwareentwicklung und Börsensoftware im Allgemeinen befinden, war klar dass Börsensoftware unser Ding ist. Nachdem die Lizenzbestimmungen für den Betrieb einer Kryptobörse in Deutschland sehr hoch gelegt sind, haben wir uns auf den technologischen Dienstleister spezialisiert. Dort liegen einfach unsere Stärken und wir können weiterhin aus Deutschland agieren.

1.1. Wie ist das Team hinter Draglet aufgebaut? 

Das Team hinter draglet ist einerseits das Gründungsteam, welches das Management übernimmt und andererseits unser Entwicklerteam. Wir haben in Deutschland bereits ein paar Stellen erschaffen können, wie beispielsweise Werkstudenten oder Administratoren. Das Management Team ist unser CEO mit 15+ Jahren Erfahrung in der Entwicklung von Tradingsystemen (und diverse Jahrzente Erfahrung in der Softwareentwicklung generell) sowie unser CTO, der jahrelang sein eigenes Webhostingunternehmen hatte und zudem sehr viel Erfahrung in der Softwareentwicklung hat. Ich bin der einzige „nicht-Techie“, nachdem mein Schwerpunkt auf Prozess- und Customer Relationship Management liegt. Zudem haben wir eine Kooperation mit der Rechtsanwaltsgesellschaft Winheller in Frankfurt, welche uns in Rechtsfragen unterstützt und in Deutschland schon große Bekanntheit erlangt haben dürften.

2. Draglet bietet eine Art „Baukasten“ für Tauschbörsen-Betreiber an. Wie funktioniert euer System?

Die draglet Börsensoftware gibt es als Grundpaket – dies beinhaltet eine Börsenseite für den Handel mit Kryptowährungen inklusive dem Customizing (Anpassung auf Farbe/Style/Content) für unsere Kunden – welche eine Lizenz für den Betrieb der Börsenseite besitzen und die rechtlichen Rahmenbedingungen einhalten. Hier können aber unterschiedlichste Module dazugebucht werden wie beispielsweise externe Liquidität (das Koppeln des Systems an andere Börsenseiten um Liquidität zu beschaffen) oder zusätzliche Sprachen/Währungen. Generell ist unsere Software modular aufgebaut – dies erlaubt es uns, Änderungen recht einfach in die Software einzubauen ohne das die Komplexität überhand nimmt. Anstelle eines „Software Monolithen“, der aufgebrochen werden muss, können wir kleine Änderungen je nach Modul gestalten. Die Software besitzt zudem ein paar speziell von uns entwickelte Funktionen, die für eine sehr hohe Sicherheit sorgen. Beispielsweise der user encrypted access (ein interner Prozess der das Kundenguthaben durch eine weitere Verschlüsselungsschicht schützt) oder multisignature cold storage. Wir sind zudem dabei, mehrere Softwarepatente anzumelden, um die Einzigartigkeit unserer Software zu schützen.

3. Welche Tauschbörsen nutzen die Software von Draglet? Darf man das fragen?

Klar – derzeit betreiben wir eine Plattform für einen Kunden aus London (www.capitaldigi.com) sowie Lateinamerika (www.lacoinex.com). Wir werden aber natürlich in nächster Zeit weitere Plattformen auf der Welt verteilt launchen.

4. Zum Abschluss eine allgemeine Frage: Wie seht ihr die Entwicklung der digitalen Währungen?

Die Entwicklungen der Kryptowährungen sind derzeit sehr positiv zu bewerten. Auch wenn viele Personen den Erfolg der Kryptowährungen an Bitcoin ausmachen, denke ich dass noch sehr vieles auf uns zukommen wird. Während die Allgemeinheit versucht, das Prinzip von Geld (aufbauend auf der Bitcoin Technologie) zu verstehen, werden im Hintergrund so viele neue Anwendungsmöglichkeiten für die Bitcoin Technologie gesucht. Ich denke, dass wir noch ganz am Anfang sind, wenn es um die Nutzungsbereiche dieser neuen Technologie geht. Gerade auch die Kombination mit dem „internet of things“ ist ultraspannend.

Wer Interesse an einer Bitcoin – Tauschbörse hat, kann sich im Bereich Showcase auf www.draglet.com anschauen, wie eine Börse von draglet funktioniert.

Vielen Dank für das Interview!

About BTC-Germany

Check Also

bitcoin-wall

Interview mit Erik Voorhees: „Bitcoin ist ein Kampf der Ideen!“

Erik Voorhees, der Mann hinter Coinapult und SatoshiDice, den Sie womöglich von „The rise and ...