Home / Allgemeines / Coyno erhält Förderung durch Axel Springer Plug and Play

Coyno erhält Förderung durch Axel Springer Plug and Play

coynoCoyno, ein Berliner Startup, das eine Software für die Steuererklärung der Bitcoiner entwicklen wird, um den Bitcoin zum Mainstream-Zahlungsmittel zu machen, schließt sich Axel Springer Plug & Play an.

Levin Keller und Erasmus Hagen, die beiden Gründer des Bitcoin-Unternehmens, sind stolz darauf verkünden zu können, dass sie in Zukunft finanzielle und strategische Unterstützung bekommen werden.

„Wir freuen uns sehr, da uns das Programm die Möglichkeit gibt, Coynos` Vision weiter zu entwickeln: die Buchhalter-Software für Bitcoiner“, sagt CEO Levin Keller. „Einen Überblick über die eigenen Bitcoins zu behalten ist sehr umständlich. Meine Bitcoins werden zum Beispiel in vielen verschiedenen Geldbörsen und Speichergeräten aufbewahrt, was bedeutet, dass es extrem schwierig ist, einen Überblick über meine Bestände zu erhalten. „

Verliert man aber den Überblick über die eigenen Bitcoins wird es schmerzhaft, wenn man entsprechende Steuerberichte ausarbeiten möchte oder Bitcoin professionell nutzen will.

„Es gibt einfach keine Software-Lösung für dieses Problem – so habe ich beschlossen, es ist an der Zeit, eine bereit zu stellen“, sagt Levin, der als Mitglied des Bundesverbandes Bitcoin e.V. ein Unterstützer und Förderer des Bitcoin in Deutschland ist.

Levin und Erasmus Hagen, einem UX Designer aus London, bündelten gemeinsam ihre Kräfte, um Coyno zu entwickeln.

„Wir glauben, dass Bitcoin die Zukunft des Geldes ist in einer Welt, die mit dem Internet verbunden ist. Aber wir müssen ein solides Ökosystem rund um die digitalen Währungen bauen, so dass der Bitcoin in ihr kompatibel und legitim genutzt werden kann“, sagt Keller und fügt hinzu: „Coyno ist Teil dieser positiven Entwicklung. „

Durch das Plug and Play – Programm von Axel Springer erhalten die Teilnehmer neben einer Zahlung von 25 000 Euro, ein Büro in Berlin, Zugang zu Seminaren und vieles mehr. (Quelle: Axel Springer)
Aktuell wird noch ein Entwickler gesucht, der Vollzeit in Berlin arbeiten könnte. (Stellenanzeige)

Was ist Coyno?

Am 19. September wurde Coyno gegründet, hinter dem Levin Keller und Erasmus Hagen stehen. Levin Keller hat als privater Bitcoin-Trader und Kenner der Probleme der Bitcoin-Szene in Deutschland und Europa erkannt, dass es Zeit für eine Software-Lösung ist, die das Problem der Steuererklärung für Bitcoin- und Altcoin-Händler nachhaltig und vollständig löst. Erasmus Hagen, gebürtiger Däne, ist als kreativer Kopf tätig, der die Verwendung von Coyno für den Nutzer so angenehm wie möglich machen soll. In der Londoner Start-Up Szene hat er bei vielen Projekten mitgearbeitet.

mehr zum Thema: Coyno – Steuererklärung für Bitcoiner

About BTC-Germany

Check Also

Gold-Großinvestor steigt in Bitcoin ein

Gold-Großinvestor steigt in Bitcoin ein

VanEck ist eine der größten Investmentfirmen in den USA. Bisher konzentrierte man sich bei VanEck ...