Home / International / China geht wieder gegen Bitcoin vor

China geht wieder gegen Bitcoin vor

Bitcoin and gold bar

Bereits zu Beginn der Woche kündigte China an, intensiver gegen Cryptocoins vorzugehen. Der Kurs wurde ohnehin schon durch schlechte Nachrichten im Zusammenhang mit Tesla geschwächt – ein massives Whale-Dumping folgte. Doch wie ernst meint es China dieses Mal?

Bitcoin News: China geht wieder gegen Bitcoin vor

Der Kurs hat sein Wochentief überwunden. Dennoch er hat sich nicht komplett von seinem Absturz erholen können. Einer der Gründe sind Meldungen aus China, die von einem intensiveren Vorgehen der Regierung gegen Cryptocoins berichten:

China on Tuesday banned its financial institutions and payment companies from offering any services involving bitcoin and other cryptocurrencies, including registrations, trading, clearing and settlement.

China arbeitet seit längerem an seinem staatlichen Cryptocoin und bereitet offenbar gerade das Feld dafür. Allerdings hat China auch schon in der Vergangenheit versucht den Cryptomarkt auszusperren, nur um später wieder eine Rolle rückwärtszumachen.

Selbst wenn China dieses Mal ernst macht, könnte es durchaus eine gute Entwicklung für den Markt sein, wenn sich dieser in den Westen verlagert. Bisher hatte China großen Einfluss auf das Crypto Mining, der mit einem nationalen Bitcoin-Verbot verloren gehen würde.

Quelle: Yahoo News https://news.yahoo.com/china-tightens-ban-cryptocurrencies-214340423.html

(Bildquelle: Fotolia.com)

Bitcoin News

Ethereum News und ETH-Kursinfo

Bitcoin kaufen – Interessante Einstiegshilfen

About BTC GERMANY: Patrick Konstantin

Der Blog BTC Germany gehört zu den ältesten Blogs zum Thema Bitcoin in Deutschland. Fast 1000 Artikel hat der Seitenbetreiber und Autor Patrick Konstantin bereits verfaßt.

Check Also

Bitcoin Konzept

Indische Regierung ändert seine Meinung zu Bitcoin

Wie schnell der Staat den Cryptomarkt erschüttern kann, haben die letzten Wochen gezeigt: China schob ...