Home / International / China macht ernst mit seiner Bitcoin Regulierung

China macht ernst mit seiner Bitcoin Regulierung

China macht ernst mit seiner Bitcoin RegulierungDer weltweit größte Markt fürs Bitcoin Mining setzt weitere staatliche Regulierungsmaßnahmen um. Die Cryptobörsen müssen nun alle Nutzer und deren Transaktionen erfassen und identifizieren, was dem Staat eine Art Massenüberwachung der Bitcoin-Nutzer ermöglicht.

Bitcoin News: China macht ernst mit seiner Bitcoin Regulierung

In den letzten zwei Monaten hat die chinesische Regierung ernst gemacht und sich dem Markt für digitale Währungen intensiv zugewandt. Das Wall Street Journal berichtet, dass es von nun an Bitcoin Regulierungen gibt, die Bitcoin-Börsen dazu verpflichten ihre Nutzer zu identifizieren. Diese Regulierung wird ähnlich eingestuft, wie die schon lange wirksame „KYC-Regulierung“ (Know Your Customer) für Banken auf der ganzen Welt.

Als Grund für diese Regulierung verweist China auf kriminelle Transaktionen im Zusammenhang mit Cryptocoins. Dem Nutzer wird die Regulierung deshalb als gute Entwicklung verkauft:

The begining of regulations by the Chinese government is good for the whole industry and all Bitcoin companies. With regulations in place, more and more people can safely buy, sell and use bitcoin in legal ways.

Jedoch entfernt sich die Kryptowährung mit jeder Regulierung ihrem ursprünglichen Ziel, eine vom Staat unabhängige Währung zu implementieren.

(Bildquelle: © nerthuz – Fotolia.com)

About BTC Team

Check Also

India Bitcoin Concept

Indien legalisiert Bitcoin und der Kurs steigt wieder

Der Bitcoinkurs verlor letzte Woche fast ein Drittel, erholte sich nun aber wieder – der ...