Home / Altcoins / Charlie Lee zieht sich endgültig von Litecoin zurück

Charlie Lee zieht sich endgültig von Litecoin zurück

Businessman using litecoins cryptocurrency 3D renderingMal wieder gibt es Meldungen über einen Rückzug von Charlie Lee von Litecoin (LTC), dieses Mal könnten sie seinen endgültigen Rückzug bedeuten. Der Erfinder des zwischenzeitlich zweitwertvollsten Cryptocoins hatte schon mehrfach angekündigt seine LTCs zu verkaufen, um Litecoin komplett zu dezentralisieren.

Cryptocoin News: Charlie Lee zieht sich von Litecoin zurück

Eigentlich sind zwar alle Cryptocoins dezentral ausgelegt, jedoch ist nur Bitcoin wirklich dezentral. Denn hinter jedem Altcoin steht meist ein Entwickler oder ein ganzes Team, mit dem der Coin steht und fällt. Im Fall von Litecoin ist dieser Entwickler Charlie Lee, der nicht nur an der technischen Seite Litecoins beteiligt war, sondern auch einer der Hauptinvestoren war.

Lee verkaufte seine Coins zu unterschiedlichen Zeitpunkten – es wird geschätzt, dass er spätesten beim Kurs von über 300 US-Dollar pro LTC seine letzten Coins abgestoßen hat. Lee selbst gab an, damit Litecoin zu einem wirklich dezentralen Coin machen zu wollen, der wie Bitcoin nicht mehr vom Erfinder/Entwickler abhängt. Kritiker werfen ihm jedoch vor, Litecoin nun aufgegeben zu haben, seine LTC-Verkäufe waren nur sein großer persönlicher Zahltag.

Schwer zu sagen, ob Lees Rückzug Litecoin langfristig stärkt oder schwächt. Inzwischen ist der Coin nur noch der siebtwertvollste Cryptocoin und mit knapp 150 US-Dollar pro LTC weit von seinem Höchststand entfernt.

(Bildquelle: © sdecoret – Fotolia.com)

Neueste Bitcoin Informationen

Informationen zu Ethereum bzw. zum Ethereum Kurs

Wichtige Bitcoin Themen

About BTC Team

Check Also

TRON (TRX) cryptocurrency; tron coin on the background of the chart

90 Millionen User können nun mit Tron und ZenCash zahlen

Die Cryptocoins Tron und ZenCash konnten einen großen Supporter für sich gewinnen. Dieser bietet eine ...