Home / Altcoins / Byzantium Hardfork bei Ethereum durchgeführt

Byzantium Hardfork bei Ethereum durchgeführt

Stack of ethereum coins with gold backgroundDie nächste Hardfork stand gestern an. Dieses Mal war Ethereum an der Reihe – die Hardfork wurde hier als „Byzantium“ bezeichnet. Bisher gab es keine Probleme bei der Fork, die Clients scheinen problemlos aktualisiert worden zu sein und die alte Chain ist Vergangenheit.

Ethereum News: Byzantium Hardfork bei Ethereum durchgeführt

Mit Block 4.370.000 trat die Fork offiziell in Kraft und sorgte für eine ähnliche Spaltung, die Bitcoin bereits etwas früher in diesem Jahr durchgeführt hatte. Die Byzantium-Hardfork ist jedoch nur eine von zwei Forks, die in der derzeitigen Metropolis-Phase von Ethereum geplant sind.

Anders als bei Bitcoin wird bei Ethereum jedoch die alte Chain nicht mehr fortgeführt, sie ist abgestorben. Somit hat die Fork vor allem für Ethereum Miner eine Bedeutung: Miner erhalten nun nur noch 3 statt 5 Ether als Block-Reward.

Die zweite Fork innerhalb der Ethereum-Phase ist übrigens die Constantinople-Fork, die nach momentaner Mining-Geschwindigkeit irgendwann 2018 zu erwarten ist.

(Bildquelle: © steheap – Fotolia.com)

Neueste Bitcoin Informationen

Informationen zu Ethereum bzw. zum Ethereum Kurs

Wichtige Bitcoin Themen

About BTC Team

Check Also

Bitcoin Unlimited Zentralisierung

Flixxo Token Sale beginnt heute

Mit Flixxo bahnt sich eine YouTube-Alternative an den Markt für Videoangebote von Privatpersonen zu übernehmen. ...