Home / Altcoins / Byteball Interview (Teil 2): Technischen Stärken, Blackbytes, Verteilungsrunden und Cashback System.

Byteball Interview (Teil 2): Technischen Stärken, Blackbytes, Verteilungsrunden und Cashback System.

ByteballTeil 2 des Interviews mit CryptKeeper, dem Community Manager von Byteball. Im zweiten Teil des Interviews geht es um die technischen Stärken von Byteball, die Blackbytes, die anstehenden Verteilungsrunden und das Cashback System. Den ersten Teil findet Ihr hier: Byteball Interview (Teil 1)

BYTEBALL Interview – Teil 2

BTCGERMANYEtwas allgemeiner gefaßt, wo liegen die technischen Stärken oder gar die technische Überlegenheit gegenüber anderen Cryptocurrencies?

BYTEBALL: Stichpunktartig zusammengefasst:

  • Verwendung der innovativen DAG-Technologie: keine Blöcke, keine Miner, kein POW, kein POS, keine Beschränkung der Transaktionsanzahl
  • Benutzerfreundliche Wallets auf allen Systemen
  • Multi-Signatur-Unterstützung
  • Smart Contracts (intelligente Verträge) können Transaktionen mit Bedingungen verknüpfen. Dies ist ähnlich wie bei Ethereum, der Vorteil liegt bei Byteball in der simplen Bedienung, da die Erstellung eines „Smart Payments“ direkt in der Wallet benutzergeführt möglich ist.
  • Dialogorientierte Bedienung durch Chat Bots für Airdrop, GB/BTC-Exchange, Sportwetten, Versicherung gegen Flugverspätungen u.v.m.
  • Orakel zur Einspeisung von Daten in die Chain, z.B. BTC-Kurse, Sportergebnisse oder Flugdaten
• Erzeugung von Assets mit definierten Eigenschaften, wie z.B. der privaten Blackbytes
  • Blackbytes bieten private, nicht verfolgbare Wertübertragungen (wie Bargeld)
  • Verschlüsselter Chat zwischen Wallet-Benutzern

Auch wenn andere Crypto-Currencies Teilbereiche dieser Funktionen abdecken, so ist doch der komplette Umfang gepaart mit der Bedienerfreundlichkeit der Wallet einzigartig!

BTCGERMANYWelche Entwicklungen wird es im Bereich der völlig anonymen Blackbytes geben?

BYTEBALL: Darüber kann ich nur wenig sagen. Der Chefentwickler ist äußerst sparsam mit Informationen über aktuelle Funktionen, das sieht man auch daran, dass es keine Roadmap für Byteball gibt. Viele Benutzer haben die Aufnahme der Blackbytes durch Exchanges (wie z.B. Bittrex) nachgefragt. Dies wurde aber von Tony abgelehnt, da er hierin eine Konzentration von Benutzerdaten sieht, die der privaten Natur der Blackbytes entgegenwirken würde. Trotzdem gibt es mittlerweile zwei Portale für den Blackbyte-Handel: BEEP (http://www.beeb-bot.com/) und Frebe (http://freebe.byte-ball.com/). Die beiden Tauschbörsen werden von unabhängigen Byteball-Entwicklern betrieben. Man sieht also, dass es hier schon Community-Entwicklungen gibt. Es liegt nicht mehr alles nur in den Händen des Byteball-Teams.

BTCGERMANYByteball verzichtet auf eine detaillierte Roadmap, da man lieber fertige und getestete Software liefern will, wenn diese eben fertig und getestet ist. An welchen Weiterentwicklungen wird aktuell gearbeitet?

BYTEBALL: 

Auch ohne Roadmap lehne ich mich wohl nicht zu weit aus dem Fenster, wenn ich die baldige Umsetzung der Asset-Bezeichner in der Wallet vorhersage. Hierzu gab es schon einen regen Austausch zwischen Tony und Fremdentwicklern in unserem Slack und die technische Spezifikation wurde bereits fertiggestellt. Seit dem Start der Titancoin-ICO auch dringend nötig, da die Identifizierung über den Hashwert doch sehr unpraktikabel ist.

 Unser Chefentwickler Tony hat gerade – ohne vorher die kleinste Andeutung zu machen – mal so eben einen ICO-Chat-Bot für Titancoin in den Bot Store gestellt. Er ist ein überragender Entwickler und immer für Überraschungen gut.

BTCGERMANYFür Enduser ist auch immer ein Light-Wallet auf dem Handy praktisch. Für Android ist eine solche Wallet bereits verfügbar. Aktuell gibt es aber keine Byteball-Wallet im offiziellen Appstore von Apple. Wird an einem iOS-Wallet gearbeitet?

BYTEBALL: 

Die Wallet für iOS gibt es bereits von Anfang an und wird auch von einigen Benutzern auf iPhones eingesetzt. Leider ist die Voraussetzung eine Apple-Entwicklerlizenz, damit man die App – nur auf dem eigenen Gerät – installieren kann. Apples restriktive Zulassungspolitik hat bisher die Aufnahme der Byteball-Wallet in den AppStore verhindert. Wir versuchen es aber weiterhin!

BTCGERMANY: Gerade mal die Hälfte aller Bytes sind aktuell verteilt. Da man für den Besitz von Bytes weitere Bytes bei den Verteilungsrunden bekommt, erhält man durch den Zines-Zins-Effekt ca. weitere 50% seines Bestandes kostenlos zugeteilt. Ich weiß, daß hierzu keine genaue Aussage gemacht wird, aber wird es ungefähr bei der Verteilung bleiben, also ca. 4 – 5 weitere Verteilungsrunden, bei denen man jeweils 10% Bytesund zusätzlich den doppelten Betrag nochmal an Blackbytes erhält?

BYTEBALL: Wahrscheinlich nicht. Nachdem bereits die Ausschüttungsrate für Bitcoin-Halter heruntergefahren und der Airdrop für Oktober ausgesetzt wurde, hat Tony kürzlich auch den Dezember-Airdrop abgesagt. Genauere Informationen hat er für Mitte November angekündigt. Ich denke, dass zwar die Distribution der Coins weitergehen wird, aber auf anderen Wegen. Mit dem „Byteball Cashback Program“ gibt es ja schon eine Alternative, wie man an kostenlose Bytes kommen kann.

BTCGERMANY: Aktuell werden Bytes nur auf kleineren Börsen wie Cryptox (europäische Börse, selbst getestet: problemlose Ein- und Auszahlung möglich) oder Bittrex gehandelt. Liegt dies daran, dass noch nicht alle Bytes ausgeschüttet sind und kann es sein, dass wenn bald alle Bytes verteilt sind und damit das Ökosystem komplett funktionsfähig ist, auch noch weitere Börsen folgen werden und somit mehr Handel stattfinden wird? Gibt es konkrete Aussagen dazu von anderen Crypto-Börsen?

BYTEBALL: Wir haben mit Bittrex (https://bittrex.com/Market/Index?MarketName=BTC-GBYTE) eine der leistungsfähigsten Crypto-Börsen überhaupt und sind sehr froh darüber. Zu Cryptox (https://cryptox.pl/) kann man sagen, dass diese kleine und feine Börse sogar die empfangenen Airdrop-Bytes an ihre Kunden weitergibt. Nur der Vollständigkeit halber: Byteball wird auch auf Cryptopia (https://www.cryptopia.co.nz/Exchange?market=GBYTE_BTC) gehandelt. Soweit ich weiß, gibt es keine konkreten Aussagen anderer Börsen, Byteball zu listen. Gerade hat mit CryptochangeX (https://cryptochangex.com) eine Londoner Börse eröffnet, die ebenfalls Bytes gelistet hat. In Kürze soll sogar der Handel gegen Fiat möglich sein!

BTCGERMANYDer BTCGERMANY.de Werbekunde „Anycoin direct“ hat im Rahmen des Byteball Cashback-Programms seine komplette Jahresbuchung mit Bytes bezahlt und damit 20% des Buchungspreises wieder erstattet bekommen. Gibt es andere Partnerschaften die im größeren Umfang das Cashback-Programm einsetzen?

BYTEBALL: Diese Buchung war bisher tatsächlich die Größte im Cashback-Programm. Andere Cashback-Partner haben eher einen konstanten Fluss von vielen kleineren Buchungen.

About BTC-Germany

Check Also

Golden bitcoin digital currency. vector illustration

Was fangen wir nun mit Bitcoin Gold an?

Bitcoin Gold ist nun da, aber was genau sollen wir jetzt damit anfangen? Die nächste ...