Home / Allgemeines / Bitstamp verliert ~ 18,866 Bitcoins aus ‚hot wallet‘

Bitstamp verliert ~ 18,866 Bitcoins aus ‚hot wallet‘

Der CEO von Bitstamp, Nejc Kodric, hat in einer Erklärung bestätigt, dass „weniger als 19.000 BTC“ durch ein kompromittiertes Bitstamp Betriebswallet  gestohlen wurden. Bemerkenswert ist, dass Kodric nicht das Wort „Hack“ verwendet hat und den Nutzern in seiner Erklärung versichert, dass ihre persönlichen Daten sicher sind. Was für ein Trost!

Nach der Theoire von Jackson Palmer, könnte auch ein schwacher RNG – Angriff für das verlorene Geld zuständig sein; obwohl Bitstamp regelmäßige Server-Backups erstellt hat, spekuliert Palmer auch darüber, dass der „Bitstamp Hack“ auch auf eine Serverbeschädigung zurückzuführen sein könnte. 18.866 Bitcoins sind derzeit rund 5 Millionen US-Dollar wert. ~ 18.866 BTC stehen für mindestens 12% der gesamten BTC Menge auf Bitstamp. Derzeit ist Bitstamp offline.

Bitstamp: Hot Wallet mit Sicherheitslücke?

CEO Bitstamp Nejc Kodric hat eine neue Erklärung abgegeben:

Bitstamp Kunden können sich darauf verlassen, dass ihre Bitcoins, die vor der vorübergehenden Einstellung der Dienste am 5. Januar (9 Uhr UTC) gehalten wurden, absolut sicher sind und in voller Höhe ausbezahlt werden.

Am 4. Januar wurden einige Betriebswallets von Bitstamp beschädigt, was zu einem Verlust von weniger als 19.000 BTC führte. Nachdem wir festgestellt haben, dass ein solcher Schaden vorliegt, haben wir sofort alle Kunden informiert, dass sie keine Einzahlungen auf alte Bitcoin- Adressen machen sollen. Als zusätzliche Sicherheitsmaßnahme haben wir unsere Dienste vorerst ausgesetzt, um eine umfassende Untersuchung des Vorfalls zu tätigen und aktiv mit den Strafverfolgungsbehörden zu arbeiten.

Durch diese Verletzung ist ein kleiner Bruchteil der gesamten Bitstamp Reserven verloren gegangen. Die überwiegende Mehrheit wird in sicheren offline Speichern gehalten. Wir möchten allen Kunden von Bitstamp versichern, dass ihre Guthaben, die vor diesem Vorfall gehalten wurden, nicht betroffen sind und wird diese in voller Höhe auszahlen werden.

Wir bedanken uns für die Geduld der Kunden während dieser Unterbrechung des Dienstes. Wir arbeiten daran, ein sicheres Backup der Bitstamp Website auf eine neue sichere Umgebung zu übertragen. Kunden können sich über Updates auf unserer Website auf Twitter (Bitstamp) und über den Bitstamp Kundendienst unter support@bitstamp.net informieren.

Quelle: Cryptocoinsnews.com – Caleb Chen

About BTC-Germany

Check Also

Zahlungen in Gold

Krisenvorsorge – Bitcoin oder Gold?

Auch zum Ende dieses Jahres melden sich wieder zahlreiche Experten zu Wort, die einen massiven ...