Home / Trading / Bitcoins mit Kreditkarte kaufen

Bitcoins mit Kreditkarte kaufen

In diesem Artikel aus der Kategorie Bitcoin Grundlagen schaue ich mir eine weitere Bitcoin Börse genauer an. Im letzten Artikel ging es um die möglichst schnelle Abwicklung ohne Registrierung und nun steht der Einkauf von Bitcoin über die Kreditkarte als Testszenario an.

Der Anbieter um den es hier geht ist CEX.io. Die Plattform hat eine für Bitcoin-Verhältnisse lange Geschichte. Wer schon länger in der Bitcoin-Welt unterwegs ist, der kennt wahrscheinlich GHash.io als Miningpool. Als Miningpool war er im November 2013 der damals größte Pool – weltweit. Die aktuelle Dominanz der chinesischen Pools lag damals noch in weiter Ferne. Der Erfolg des Miningpools ließ die britische Firma wachsen und so wurde im Juli 2014 die Börse CEX.io ergänzt. Somit entstand eine ziemlich umfangreiche Online-Plattform: Einerseits der Miningpool und auf der anderen Seite eine Online-Börse, die den Kauf und Verkauf von Bitcoins in verschiedenen Währungen ermöglicht. Im Laufe der Zeit wurden verschiede Miningpools (z.B. Altcoins, Multipool) bei GHash.io und zahlreiche Altcoins auf CEX.io ergänzt.

Wenn man sich nun nach Account-Erstellung anmeldet, sieht man schnell einen Unterschied zu anderen BTC-Börsen: Keine langen Währungslisten und keine bunten Candlestick-Charts. Nicht jeder Bitcoinkäufer ist schließlich ein Börsenexperte und kennt sich mit unterschiedlichen Kryptowährungen aus. Wer jedoch Charts und andere Währungen sucht, der findet diese natürlich auch auf der Plattform. Dem „einfachen“ Käufer-User werden übersichtlich verschiedene Beträge angeboten, die er nur anklicken braucht:

100 EUR, 200 EUR, 500 EUR oder 1000 EUR?
CEX.io Startseite

Diese Konzentration auf das Wesentliche und die Einfachheit der Oberfläche finde ich ansprechend. Gehen wir also einen Schritt weiter: Bitcoins für 100 EUR sollen es sein, bitte!

Hier meldet das System, dass ich nicht genug Geld auf meinem Konto habe. Weiter geht es mit „Fund account“. Nun stehen leider, wie bei anderen Börsen auch, einige Verifizierungschritte an. Zunächst gibt man seine Kreditkarten-Daten ein:

CEX.io - Kreditkarte hinzufügen

Danach muß man noch ein Foto von dieser Kreditkarte zusammen mit einem Personalausweis machen und hochladen, da die Kreditkarte zunächst als „not verified“ gilt.

Dieser Vorgang ist stets sehr unbeliebt. Keiner fotografiert gerne wichtige Dokumente und lädt diese dann ins Internet. Geldwäschevorschriften verlangen dies jedoch von den Börsen. Immerhin gehen nicht alle Daten an den Anbieter, so muß nur jeweils die Vorderseite abgelichtet werden. Die für Onlinezahlungen wichtige dreistellige CVV-Nr. auf der Rückseite der Kreditkarte ist somit nicht sichtbar. Die Adresse auf den Perso-Karten ist ebenfalls nur auf der Rückseite und wird somit auch nicht per Foto übermittelt.

Also schnell mit dem Handy ein Foto der beiden Plastikkarten machen und hochladen. Beide Karten müssen auf einem Bild sein. Erfreulich ist, dass der anschließende Bestätigungsprozess dann recht schnell geht. Nach ein paar Minuten war meine Karte bestätigt. Ist diese Hürde genommen, kann es endlich losgehen:

CEX.io - Card Manager
Um nun Bitcoins kaufen zu können, zahle ich mit meiner Kreditkarte 100,– EUR ein. Dies ist schnell erledigt und nach ein paar Sekunden erscheint die Einzahlung unter Transaktionen:

CEX.io - Einzahlung komplett
Ich gehe wieder auf die Startseite zurück, um nun endlich die „Für 100,– EUR Bitcoin“-Option auszuwählen:

CEX.io - Bitcoins für 100 EUR kaufen
Nach einer Rückfrage, ob ich wirklich kaufen möchte, wird die Order ausgeführt:

CEX.io - Confirmation
Nun teste ich noch die Auszahlung auf mein Taschengeld-Onlinewallet. Im Bereich Finance gibt es unter „Crypto Balance“ einen Button „Withdrawal“ für die Auszahlung. Klickt man darauf, erscheint eine ähnlichen Maske wie bei der Einzahlung, nur dass man dort seine BTC-Empfangsadresse und den gewünschten Betrag eingeben muß:

CEX.io - Bitcoin / BTC Auszahlung
Dies alles kann sofort nach dem Kauf geschehen. Es gibt keine Verzögerung, auch die Ausführung der Auszahlung erfolgt sofort ohne lange „Pending“-Wartezeit, wie ich es schon bei anderen Börsen erlebt habe.

Fazit: Der Kauf hat gut und reibungslos geklappt. Wenn man von dem Validierungsprozess absieht, waren innerhalb weniger Minuten die eingezahlten Gelder gutgeschrieben und die BTC gekauft. Diese wurden dann umgehend ausbezahlt. Mit der einfachsten Verifizierung „Basic“ liegt das Tageslimit bei 400,– € und das gesamte Monatslimit bei 2000,– €. Für die Einzahlung wird eine Gebühr von 3,5% + 0,2 € erhoben. Für den Kauf/Verkauf von Bitcoins fallen 0,1% Gebühr an. Weiter kann man natürlich Bitcoins auch verkaufen und sich das Geld auszahlen lassen. Laut Webseite beträgt dazu die Gebühr 3.80 USD, wenn man sich das Geld auf eine VISA-Karte zahlen lässt. Insgesamt hat die Webseite mit ihrer modernen und schnellen Oberfläche, dem Sitz in Europa und der zuverlässigen Erfüllung des Kaufs einen guten Eindruck hinterlassen.

Weitere Infos bei CEX.io: Bitcoins kaufen / verkaufen, Bitcoin Charts und Marktdaten

Hier noch eine Übersicht über die verschiedenen Accountstufen:

CEX.io - Limits

About BTC-Germany

Check Also

Bitcoin Business Concept

Bitcoin ETF – fällt die Entscheidung schon morgen?

Der Bitcoin ETF hält uns schon seit einigen Wochen in Atem und sorgte in 2017 ...