Home / Allgemeines / Bitcoin ist bereits zu groß, um noch zu scheitern

Bitcoin ist bereits zu groß, um noch zu scheitern

Bitcoin Electronic Crypto Currency Business Concept Background2009 war der Enthusiasmus groß, als Bitcoin offiziell gelaunched wurde, aber gleichzeitig waren Finanzexperten auch davon überzeugt, dass die Kryptowährung kolossal scheitern wird. Die letzten Tage haben aber eindrucksvoll gezeigt, dass Bitcoin bereits zu groß ist, um noch zu scheitern.

Bitcoin News: Bitcoin ist bereits zu groß, um noch zu scheitern

Dem neuen Allzeithoch folgte zuletzt ein klarer Einbruch des Bitcoin, deren Ursache in Meldungen aus China zu finden ist – der Kurs verlor in den letzten Tagen knapp 280€. Und schon melden sich wieder Bitcoinkritiker, die auf die hohe Volatilität der digitalen Währung verweisen und ein baldiges Scheitern prognostizieren.

Was diese Experten aber nicht berücksichtigen, ist, dass trotz des Einbruchs der letzten Tage der Bitcoin seinen Kurs seit Anfang 2016 verdoppeln konnte. Wir erleben also negative Meldungen aus China, dem weltweit größten Bitcoinmarkt, und können dennoch auf eine Kursverdopplung in einem Jahr zurückblicken.

Die Marktkapitalisierung des Bitcoin liegt laut CoinMarketCap inzwischen bei fast 15 Milliarden US-Dollar. Und die Tendenz ist klar steigend. Bitcoin ist deshalb mittlerweile einfach zu groß geworden, um noch zu scheitern.

(Bildquelle: © arrow – Fotolia.com)

About BTC GERMANY: Patrick Konstantin

Der Blog BTC Germany gehört zu den ältesten Blogs zum Thema Bitcoin in Deutschland. Fast 1000 Artikel hat der Seitenbetreiber und Autor Patrick Konstantin bereits verfaßt.

Check Also

Bitfinex akzeptiert jetzt auch Euro

Ist Bitcoin ein Schutz vor dem Kollaps des Finanzsystems

Bitcoin gilt immer wieder als Alternativwährung, die genutzt werden kann, wenn das Fiat-Währungssystem versagt. Das ...