Home / Mining / Bitcoin Unlimited könnte den Minern schaden

Bitcoin Unlimited könnte den Minern schaden

bitcoin abstract signDie Hard Fork wird derzeit kontrovers debattiert und viele Bitcoin Miner sprechen sich inzwischen für eine Aufspaltung von Bitcoin in Bitcoin Classic und Bitcoin Unlimited aus. Doch mit dieser Lösung könnten die Bitcoin Miner sich verzocken.

Bitcoin News: Bitcoin Unlimited könnte den Minern schaden

Mit Bitcoin Unlimited wäre es möglich größere Blöcke zu minen, was oberflächlich betrachtet die Einnahmen beim Bitcoin Mining erhöhen würde. Deshalb sind immer weniger Miner auf der Seite der Alternativlösung, die Implementierung von SegWit. Doch könnte Bitcoin Unlimited den Minern schaden und ihre Vorstellung von größeren Einnahmen zerstören.

Denn für den Bitcoin Nutzer ist der Bitcoin Classic der eigentliche Bitcoin. Unlimited würde nichts anderes sein als ein Altcoin. So dürften die meisten Nutzer automatisch einem Anbieter hinterherlaufen, der die Implementierung von SegWit vollzieht. Damit würde der Markt für Bitcoin Unlimited Nutzer kleiner sein, als derzeit gedacht. Und genau an diesen Markt müssen die Miner ihre Bitcoin Unlimited verkaufen.

Momentan sieht es einfach nicht so aus, als könnten die BTU Entwickler mit den BTC Entwicklern mithalten. Zum BTU abgewanderte Miner können aber sehr wohl durch neue BTC Miner ersetzt werden, ohne einen Qualitätsverlust befürchten zu müssen.

(Bildquelle: © arkela – Fotolia.com)

About BTC GERMANY: Patrick Konstantin

Der Blog BTC Germany gehört zu den ältesten Blogs zum Thema Bitcoin in Deutschland. Fast 1000 Artikel hat der Seitenbetreiber und Autor Patrick Konstantin bereits verfaßt.

Check Also

Bill Gates behauptet: Cryptocoins „verursachen Tote“

Bitcoin Mining nutzt vor allem erneuerbare Energie

Das Zentralbankensystem ist kein großer Freund von Bitcoin, so dass immer wieder versucht wird, in ...