Home / Allgemeines / Bitcoin Umfrage: Es mangelt an Popularität! „Was ist Bitcoin?“

Bitcoin Umfrage: Es mangelt an Popularität! „Was ist Bitcoin?“

Bitcoin UmfrageLaut einer Studie von Coin Center haben rund 65% der Amerikaner keine Ahnung, was Bitcoin ist. Von den Befragten, die wussten, was Bitcoin ist, sagten mehr als 80%, dass sie Bitcoin noch nie benutzt haben.

Die Nachricht kann als gut oder schlecht gesehen werden, je nachdem, wie optimistisch Sie sind. Auf der einen Seite zeigt es, dass Bitcoin noch einen langen Weg vor sich hat, um in den Bereichen Bildung und Öffentlichkeitsarbeit Fortschritte zu machen. Auf der anderen Seite hat der Bitcoin noch viel Raum zu wachsen.

Die Menschen, die innerhalb des Bitcoin Ökosystems leben, können leicht vergessen, wie neu die Währung ist. Während wir eine Technologie sehen, die möglicherweise die Gesellschaft verändern kann, sind die meisten Menschen immer noch mit ihrer Fiat-Währung relativ zufrieden und schauen sich nicht nach neuen Möglichkeiten um.

Es gibt ein paar weitere beunruhigende Statistiken in dieser Umfrage. Auf die Frage, wie oft Bitcoin für kriminelle Aktivitäten oder legitime Zwecke eingesetzt wird, konnte man mit Zahlen auf einer Skala von 1 – 10 antworten, wobei 1 „meistens Kriminalität, Betrug, Erpressung“ und 10 „meistens Geldtransaktionen, Investitionen“ bedeutete. Die Antwort war durchschnittlich bei 3,5 .

Die Teilnehmer wurden auch gefragt, ob sie glaubten, dass Bitcoin nützlich und vertrauenswürdig ist. Von den Befragten, die noch nie Bitcoin verwendet haben, erklärten 2273 Befragte, dass sie entweder „Misstrauen“ oder „starkes Misstrauen“ gegenüber Bitcoin empfinden. Im Vergleich dazu haben 2077 Befragte „neutrale“ Gefühle. 359 antworten, dass sie entweder „Vertrauen“ oder „starkes Vertrauen“ gegenüber Bitcoin haben, ohne ihn verwendet zu haben. Somit haben 49,2% der Befragten, die Bitcoin nicht verwendet haben, kein Vertrauen in die digitale Währung, während 44,1% neutral sind und nur 7,6% Vertrauen in die Währung haben.

Diese Auswertung zeigt, dass die Nachrichten über Bitcoin nicht gerade positive Emotionen bei den Lesern der Mainstream Zeitungen erweckt haben. Aber natürlich ist es auch verständlich, dass die Menschen vorsichtig sind, wenn es um neue Wertaufbewahrungsmittel gibt. Gerade die Nachrichten über Hackerangriffe und Betrugsfälle taten dem Bitcoin weh.

Die gute Nachricht ist, wenn Menschen beginnen Bitcoin zu verwenden, wächst auch ihr Vertrauen.

Coin Center Vorstand Jerry Brito über seine Gedanken, wie eine weitere Verbreitung des Bitcoin bewerkstelligt werden kann:

„Ich denke, dass das Bewusstsein den Anwendungen folgen wird. Startups und Entwickler müssen Anwendungen erschaffen, die für den Durchschnittsverbraucher interessant sein können. „

Fiat-Währungen haben noch den Vorteil, dass sie gesetzliche Zahlungsmittel sind. Bitcoin kann diesen Kampf auch nicht durch die Aufnahme von noch mehr Händlern gewinnen. Der Bitcoin muss die wahren Vorteile gegenüber den Fiat-Währungen darstellen. Bitcoin muss etwas zeigen, was Fiat-Währungen nicht können. Die Suche nach der Killer-App ist noch nicht vorbei.

Bild: Pixabay – Nemo Public Domain CC0 Lizenz


Q
uelle: Cointelegraph.com – Ian DeMartino

About BTC-Germany

Check Also

Gold bitcoin internet money 3d visualisation

Bitcoin und Litecoin bald von Amazon als Zahlungsmittel akzeptiert?

Seit dieser Woche geistert eine Petition durchs Internet, in der Jeff Bezos, CEO von Amazon, ...