Home / Allgemeines / Bitcoin: Neue Bitpay Statistik veröffentlicht! *Infografik*

Bitcoin: Neue Bitpay Statistik veröffentlicht! *Infografik*

Bitcoin Black FridayDie Enthusiasten der digitalen Währungen geben auf der ganzen Welt ihr Bestes, um Menschen von den Fähigkeiten des Bitcoin zu überzeugen. Man will weg von den Spekulanten und hin zu den täglichen Nutzern. Eine aktuelle Studie, die von Bitpay durchgeführt wurde, bestätigt diese Aussage.

Zugegeben, Bitcoin ist noch immer äußerst spekulativ und unterliegt großen Preisschwankungen, aber immer mehr Menschen schätzen Bitcoin auch als Währung.

BitPay hat im Jahr 2014 US $ 158.000.000 in Bitcoin-Transaktionen verarbeitet. Dies bedeutet einen Anstieg von 47% im Vergleich zum Jahr 2013. Ein Jahr, in dem Bitcoin den Übergang von einer Ware zur Währung schaffte.

Um das wachsende Volumen der Bitcoin-Transaktionen zu erklären, muss man an die tatsächliche Anzahl der verarbeiteten Vorgänge durch BitPay untersuchen. Die Anzahl der Transaktionen im Jahr 2014 verdoppelte sich im Vergleich zu 2013.

Nimmt man die gleichen Zahlen und legt sie auf ein Kreditkarten-Unternehmen um, gäbe es für alle Transaktionen etwa 7.991.250 $ an Gebühren. Im Fall von BitPay? 0% Gebühren für alle.

Welche Industrie profitiert am meisten von Bitcoin?

2014 war ein großes Jahr für Bitcoin in Bezug auf die Händlerakzeptanz, da mehrere große Namen die Währung annahmen. Aber auch die Mining – Industrie hat eine großen Umsatzanstieg verzeichnen können. Im Jahr 2014 wurden $ 76.800.000 USD in Mining Hardware und Software investiert.

Es mag überraschen, dass, obwohl Bitcoin mehr als nur eine Währung ist, die Transaktionsvolumen im Bereich des E-Commerce nicht immer die höchsten sind. Die Menschen neigen eher dazu mit Bitcoin andere Anlageinstrumente, insbesondere Edelmetalle zu kaufen.

Die Reisebranche sieht einen kleinen Erfolg, seitdem große Anbieter wie Expedia und Destinia begonnen haben, Bitcoin zu akzeptieren. Insgesamt wurden 1,1 Millionen US $ für Flüge und Hotels mit der digitalen Währung umgesetzt.

Bitcoin Job Industrie boomt

Da all diese Zahlen in eine positive Richtung gehen, folgert man daraus, dass mehr Beschäftigungsmöglichkeiten im Bereich des Bitcoin entstehen. Allerdings bedeutet das nicht unbedingt, dass die meisten dieser Arbeitsplätze direkt mit Bitcoin zu tun haben. Viele verwenden Bitcoin als Protokoll, um ihre eigenen Dienste und Anwendungen zu entwickeln.

Ripple zum Beispiel beschäftigt 45 Arbeitnehmer. Auf Platz 2 und 3 folgen Coinbase und Bitpay mit 39 und 29 Stellen.

Zwischen September 2013 und März 2015 wurden mehr als 3.000 Bitcoin-Arbeitsplätze auf der Coinality Jobbörse veröffentlicht. Mehr als 3.500 Jobsuchenden haben ihren Lebenslauf hochgeladen und hoffen auf eine Anstellung.

bitcoin-merchants-mainstream-bitpay-cryptocurrency

 

Quelle: Bitcoinist

About BTC-Germany

Check Also

PTC Chalk Writing on Blackboard

Bitcoin verdienen mit Microjobs

Auch Microjobs sind eine gute Möglichkeit, um an Bitcoin zu kommen. Anders als beim Freelancing ...