Home / Mining / Bitcoin Mining – Wo ist es am billigsten und wo am teuersten?

Bitcoin Mining – Wo ist es am billigsten und wo am teuersten?

Crypto-currency market. Businessman looking for growth chart of Bitcoins.Der Energiepreis ist entscheidend dafür, wie lukrativ es ist Bitcoin Mining zu betreiben. Die Strompreise in Deutschland machen das Mining zum Beispiel deutlich teurer als in unseren direkten Nachbarländern. Am günstigsten ist Bitcoin Mining jedoch derzeit im sozialistischen Krisenland Venezuela.

Bitcoin News: Bitcoin Mining – Wo ist es am billigsten und wo am teuersten?

Im Schnitt 14.275 US-Dollar kostet es einen BTC in Deutschland durch Mining zu erzeugen, womit Deutschland im oberen Drittel der teuersten Länder für Bitcoin Miner liegt. Unangefochtener Erstplatzierter dieser Liste: Südkorea (mit 26.170 US-Dollar pro BTC).

Am günstigsten ist Mining zurzeit in Venezuela (531 US-Dollar pro BTC), da Strom im sozialistischen Land weitestgehend kostenlos ist – allerdings nur, wenn der Staat den Strom auch anstellt. Doch auch in Großbritannien, Frankreich, Italien, der Schweiz und Österreich ist es bedeutend günstiger Bitcoin Mining zu betreiben als in Deutschland. In den osteuropäischen Ländern ist es sogar deutlich günstiger – in der Ukraine kostet ein BTC im Schnitt 1.852 US-Dollar.

Die komplette Liste und eine mit den Daten aufbereitete Weltkarte findest Du auch hier auf Bitcoinist.

(Bildquelle: © Евгения Шелухина – Fotolia.com)

Neueste Bitcoin Informationen

Informationen zu Ethereum bzw. zum Ethereum Kurs

Wichtige Bitcoin Themen

About BTC Team

Check Also

Bitcoin Mining China

Wird China bald Bitcoin Mining verbieten?

Auf Twitter kursierten Gerüchte, dass China die nationalen Elektrizitätswerke dazu veranlasst keine Energie mehr fürs ...