Home / International / Bitcoin Block Size steht wieder zur Diskussion

Bitcoin Block Size steht wieder zur Diskussion

3D Illustration Bitcoin MünzeAm 25. September findet die Bitcoin Skalierungskonferenz in San Francisco statt, auf der die Frage nach dem Transaktionsvolumen wieder zur Diskussion steht. Diverse Scaling Lösungen werden vorgestellt, die sich vor allem auf Langzeitskalierungen konzentrieren.

Bitcoin News: Bitcoin Block Size steht wieder zur Diskussion

Schon lange wird in der Bitcoin-Community eine Hard Fork gefordert, um die Blockgröße, welche momentan auf 1 MB begrenzt ist, zu ändern. Eine Reihe von Projekten zu diesem Thema, wie Bitcoin-XT, Bitcoin Classic und Bitcoin Unlimited, kamen schnell auf, konnten die Community aber nie so recht zufriedenstellen.

Aktuell wird bei den meisten Lösungsvorschlägen primär eine flexible Transaktionsgröße diskutiert, welche wohl auch die „Satoshis Vision: Bitcoin Development & Scaling Conference“ in diesem Monat dominieren wird. Die Veranstaltung findet im St. Francis Hotel am Union Square statt und bietet kurze Präsentationen der unterschiedlichen Lösungsansätze mit anschließender Frage-Antwort-Runde.

Neben Hard Forks soll es aber auch um Bitcoin in China und Marktkräfte gehen. Sicherlich ein interessantes Event, für das übrigens noch Karten verfügbar sind.

(Bildquelle: © monsitj – Fotolia.com)

About BTC GERMANY: Patrick Konstantin

Der Blog BTC Germany gehört zu den ältesten Blogs zum Thema Bitcoin in Deutschland. Fast 1000 Artikel hat der Seitenbetreiber und Autor Patrick Konstantin bereits verfaßt.

Check Also

Vorerst keine Steuern auf Cryptocoins in Polen

Trumps zweite Stimulus-Runde könnte Bitcoin beflügeln

US-Präsident Donald Trump hat in dieser Woche eine weitere Stimulus-Runde angekündigt. Erwartet wird, dass es ...