Home / Allgemeines / Bitcoin mit schwachem Start ins neue Jahr

Bitcoin mit schwachem Start ins neue Jahr

Stack of Cryptocurrency coins - Litecoin, Bitcoin, Ethereum on calendar background

Die erste Woche des neuen Jahres nähert sich dem Ende. Und für den BTC lief der Start ins Jahr 2022 nicht zufriedenstellend. Zu Beginn der Woche stieg die Hashrate deutlich an, so dass viele Experten ein Kursplus erwarteten, doch letztlich ging es um weitere 10 Prozent im Wochenvergleich runter.

Bitcoin News: Bitcoin mit schwachem Start ins neue Jahr

Arcane Research sah einen Anstieg der Hashrate zum Jahresbeginn, der sogar das Allzeithoch aus Mai 2021 überstieg. Dieser Indikator ist üblicherweise ein gutes Zeichen für den Bitcoin-Preis – zahlreiche Experten sahen eine Neujahrsrallye auf uns zukommen.

Doch das Handelsvolumen purzelte in der ersten Woche des Jahres 2022. Der Kurs gab nach. Aktuell liegt der Preis nur noch knapp oberhalb von 40.000 US-Dollar – im 7-Tagesvergleich ging es damit um mehr als 10 Prozent nach unten. Den größten Drop erlebte der Kurs in den vergangenen 24 Stunden, mit ungefähr 7 Prozent.

Doch langfristig sehen viele Investoren weiterhin einen Kursanstieg kommen. Nigel Green, CEO von deVere, gab bekannt, dass er den Dip aufkaufen wolle. Laut ihm ist der BTC weiterhin der große globale „Game-Changer“.

Quelle: Arcane Research https://theweeklyupdate.substack.com/p/leverage-is-back

(Bildquelle: Fotolia.com)

Bitcoin News

Ethereum News und ETH-Kursinfo

Bitcoin kaufen – Interessante Einstiegshilfen

About BTC GERMANY: Patrick Konstantin

Der Blog BTC Germany gehört zu den ältesten Blogs zum Thema Bitcoin in Deutschland. Fast 1000 Artikel hat der Seitenbetreiber und Autor Patrick Konstantin bereits verfaßt.

Check Also

Bitcoin kaufen mit Coinmama

Coinbase CEO glaubt an eine Milliarde Crypto-Nutzer

Aktuell geht man von 200 Millionen aktiven Crypto-Nutzern weltweit aus. Laut Brian Armstrong, CEO von ...