Home / Allgemeines / Bill Gates behauptet: Cryptocoins „verursachen Tote“

Bill Gates behauptet: Cryptocoins „verursachen Tote“

Bill Gates behauptet: Cryptocoins „verursachen Tote“Microsoft-Chef Bill Gates hat sich vor kurzem einem Ask Me Anything auf Reddit gestellt und wurde dabei auch zum Thema Cryptocoins gelöchert. Und offenbar ist Gates kein großer Fan von Bitcoin und Co.

Cryptocurrency News: Bill Gates behauptet: Cryptocoins „verursachen Tote“

Bill Gates sieht in Kryptowährungen ein großes Problem, weil hiermit nicht nur Geldwäsche und Steuerbetrug betrieben wird, sondern weil Terrorismus und der Drogenhandel gefördert werden – wörtlich sage er:

Momentan werden Kryptowährungen für den Kauf von Fentanyl und anderen Drogen verwendet. Es ist also eine Technologie, die Todesfälle auf ziemlich direkte Weise verursacht hat. (Quelle)

Leider vergisst der Microsoft-Chef dabei, dass Cryptocoins vergleichsweise selten für Drogenhandel und Terrorismus genutzt werden, vielmehr ist der US-Dollar die Währung, mit denen Kriminelle und Terroristen am häufigsten handeln. Darüber hinaus ist es natürlich schlichtweg Unsinn zu behaupten, dass eine digitale Währung auf „direkte Weise“ Todesfälle verursachen könnte.

Bill Gates hatte übrigens noch in 2014 von Bitcoin als „aufregend“ gesprochen – was hat hier wohl zu einem Sinneswandel geführt?

(Bildquelle: © Sergey – Fotolia.com)

Neueste Bitcoin Informationen

Informationen zu Ethereum bzw. zum Ethereum Kurs

Wichtige Bitcoin Themen

About BTC Team

Check Also

Bitcoin

Erster Bitcoin-Geldautomat in München

Vor wenigen Tagen wurde in einem Münchner Casino der erste Bitcoin-Geldautomat installiert. Schon zuvor versuchte ...