Home / International / Bidens Amtseinführung könnte Bitcoin deutlich anschieben

Bidens Amtseinführung könnte Bitcoin deutlich anschieben

Cryptocurrency icon with cyber digital style on blue background:BTC icon

Morgen, Mittwoch, den 20.1.2021, wird der neue US-Präsident Joe Biden in seinem Amt vereidigt. Damit beginnt seine Amtszeit und die des scheidenden Präsidenten Trump endet offiziell. Offenbar bereitet man sich in Waschington in Anbetracht dieser „Inauguration“ auf weitere Ausschreitungen vor. Wird es dadurch zu einem Bitcoin-Anstieg kommen?

Bitcoin News: Bidens Amtseinführung könnte Bitcoin deutlich anschieben

Die Washington Post berichtet, dass sich bereits jetzt 25.000 Truppen der Nationalgarde in Washington befinden. Nachdem vor zwei Wochen das Kapitol bei Ausschreitungen gestürmt worden war, erwartet man anscheinend weitere Unruhen.

Eine unsichere innenpolitische Lage in den USA könnte den BTC weiter anschieben und für ein klares Plus sorgen. Am 6.1.2021 befeuerten die Proteste am Kapitol den ohnehin schon aufgeheizten Bitcoin-Markt weiter. Sollte es am Mittwoch zu einer Wiederholung der Unruhen kommen, könnte sich dies auch im BTC-Kurs widerspiegeln.

Quelle: Washington Post https://www.washingtonpost.com/national-security/national-guard-inauguration-security-threat-/2021/01/18/ece5dada-59b3-11eb-aaad-93988621dd28_story.html

(Bildquelle: Fotolia.com)

Bitcoin News

Ethereum News und ETH-Kursinfo

Bitcoin kaufen – Interessante Einstiegshilfen

About BTC GERMANY: Patrick Konstantin

Der Blog BTC Germany gehört zu den ältesten Blogs zum Thema Bitcoin in Deutschland. Fast 1000 Artikel hat der Seitenbetreiber und Autor Patrick Konstantin bereits verfaßt.

Check Also

Bitcoin in Zimbabwe 7.200 US-Dollar wert

Trump lehnt Stimuluspaket ab und Bitcoin verliert leicht

Eigentlich hatten beide US-Parteien einem großen Stimuluspaket zugestimmt, welches ungefähr 900 Milliarden US-Dollar in den ...