Home / Allgemeines / Betrüger erbeuten 50.000 Dollar durch Bitcoin-ATM

Betrüger erbeuten 50.000 Dollar durch Bitcoin-ATM

Economy and cyberspace conceptIn Australien kam es diese Woche zu einem kuriosen Betrugsfall. Scammer riefen bei diversen Einwohnern in Melbourne an und gaben sich als Staatsbedienstete aus, die versäumte Steuerzahlungen eintrieben. Diese sollten per Bitcoin-ATM an die Betrüger gezahlt werden.

Bitcoin News: Betrüger erbeuten 50.000 Dollar durch Bitcoin-ATM

Die Betrüger behaupteten sie wären Angestellte der örtlichen Steuerbehörde und müssten Steuern eintreiben, die bei Nicht-Zahlung zu einer Gefängnisstrafe führen würden. Zahlreiche Melbourner fielen auf den Trick herein und überwiesen die geforderte Summe mittels eines örtlichen Bitcoin-Geldautomaten (kurz: Bitcoin-ATM) – insgesamt kam ein Schaden von etwa 50.000 Dollar zustande.

Die echten Behörden sind den Betrügern auf der Spur, es ist jedoch unwahrscheinlich, dass die Betrogenen ihr Geld jemals wiedersehen werden.

Bisher gilt in nahezu jedem Land dieser Welt: Staatliche Behörden akzeptieren keine Zahlungen in Cryptocoins, so dass eine Aufforderung zur Zahlung von Steuern mittels Bitcoin zwangsläufig ein Betrug ist. Generell ist Vorsicht dabei geboten, telefonischen Zahlungsaufforderungen ohne schriftliche Bestätigung nachzukommen.

(Bildquelle: © peshkov – Fotolia.com)

Neueste Bitcoin Informationen

Informationen zu Ethereum bzw. zum Ethereum Kurs

Wichtige Bitcoin Themen

About BTC GERMANY: Patrick Konstantin

Der Blog BTC Germany gehört zu den ältesten Blogs zum Thema Bitcoin in Deutschland. Fast 1000 Artikel hat der Seitenbetreiber und Autor Patrick Konstantin bereits verfaßt.

Check Also

Crypto-currency market. Businessman looking for growth chart of Bitcoins.

Was spricht für einen Cryptocoin Boom im Jahr 2020

Das Jahr 2019 gab uns gemischte Gefühle. Zum einen boomte es beim Bitcoin, zum anderen ...