Home / International / Was uns Arnheim über den Bitcoin verrät

Was uns Arnheim über den Bitcoin verrät

Economy and cyberspace conceptIn Arnheim soll die BTC-freundlichste Stadt der Welt geschaffen werden. Vom Fashion-Shop bis zur Kneipe um die Ecke, in Arnheim akzeptieren viele Händler Bitcoin. Doch die Daten seit 2014 in der niederländischen Stadt zeigen, dass Bitcoin für die Menschen der ersten Welt kein Euro-Ersatz, sondern vielmehr ein Gold-Ersatz ist.

Bitcoin News: Was uns Arnheim über den Bitcoin verrät

Weltweit sind im April fast 15.000 Händler als BTC-freundlich registriert und einige davon finden wir in der niederländischen Kleinstadt Arnheim. 114 Händler akzeptieren hier Bitcoin und verkaufen gegen den Cryptocoin Bekleidung, Alkohol, Bücher und vieles mehr.

Doch seitdem die Stadt 2014 unter großem medialem Interesse ihr Ziel „Bitcoin City“ zu werden ausgerufen hat, gab es gerade einmal im Schnitt 50-100 Transaktionen pro Monat mit dem BTC. Im Jahr 2019 waren es bisher sogar insgesamt nur 50.

Dies liegt nicht etwa an mangelndem Interesse an Bitcoin, sondern vielmehr daran, dass Bitcoin für die Menschen der ersten Welt kein Ersatz für die nationale Währung, sondern für eine Wertanlage darstellt. Wer derzeit in den Niederlanden und der gesamten ersten Welt Bitcoin kauft, hofft auf eine Wertexplosion des digitalen Goldes – da tauscht sicher keiner seine kostbaren Satoshi gegen ein Bier in der Kneipe.

(Bildquelle: © peshkov – Fotolia.com)

Neueste Bitcoin Informationen

Informationen zu Ethereum bzw. zum Ethereum Kurs

Wichtige Bitcoin Themen

About BTC Team

Check Also

close up of bitcoin coin

Fahrkarten des öffentlichen Nahverkehrs mit Bitcoin bezahlen? In Argentinien bereits möglich!

Die oft zitierte „Mass Adoption“ ist immer noch entscheidend, wenn es darum geht, ob Bitcoin ...